Campingkocher im Grünen.
+
Campingkocher gibt es in verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlichen Kartuschen.

Für den Campingurlaub

Draußen kochen: Campingkocher im Test

Campingkocher sind in den verschiedensten Ausführungen zu haben: Vom leichten Gaskocher für Backpacker bis hin zum sechs Kilo schweren Allesbrenner für das Autocamping oder die eigene Veranda. AllesBeste hat zwölf Kocher aus unterschiedlichen Preis- und Leistungsklassen getestet.

Welchen Brennstoff man beim Kochen nutzt, ist Geschmackssache: Bei Spirituskochern und Esbit-Festbrennstoffkochern ist die Art des Brennstoffs klar, bei Allesbrennern kann man von Ästchen über Zapfen bis hin zu Holz alles verheizen, was man auch im heimischen Kachelofen verbrennen würde. Außerdem stehen verschiedene Arten von Kartuschen zur Auswahl.

Gaskartuschen sind sehr einfach zu handhaben und je nach Typ fast überall erhältlich. Spiritus muss in einer geeigneten Brennstoffflasche mitgeführt werden und der Spiritusbrenner muss sorgfältig verschlossen sein. Nicht alle Kartuschen sind mit allen Kochern kompatibel, da sie unterschiedliche Anschlüsse haben.

Die Stechkartusche ist weit verbreitet, günstig und vor allem für den Gebrauch im heimischen Garten oder beim Campen geeignet. Die Kartusche hat kein Ventil, beim Aufsetzen des Campingkochers sticht ein Dorn die Kartusche auf, sodass das Gas entweichen kann. Einige Stechkartuschen haben mittlerweile ein Gas-Lock-System, das unkontrolliertes Austreten von Gas verhindert.

Für Wanderer und Bergsteiger eignet sich eine Schraubkartusche: Sie wird mit einem Gewinde an den Campingkocher festgeschraubt. Die Kartusche verfügt über ein selbstschließendes Schraubventil, sodass Kocheraufsätze jederzeit abgenommen werden können und kein Gas austreten kann. Dadurch sind diese Kartuschen auch flexibler einsetzbar.

Lesen Sie auch: Gasgrills im Vergleich: Welchen Grill soll ich kaufen?

Campingkocher im Test

Das Testportal AllesBeste hat zwölf Campingkocher getestet. Am meisten konnte der Hikenture Gaskocher überzeugen. Der vielseitige Kocher ist mit einer großen Topfauflage und Piezo-Zündung ausgestattet. Trotz des Gewichts von nur 250 Gramm hat das Modell einen sicheren Stand und es bietet eine große, ausklappbare Auflagefläche. Im Lieferumfang findet sich ein Adapter mit dem der Kocher auch mit Gaskartuschen verschiedener Art genutzt werden kann. Das alles gibt es zu einem unschlagbar günstigen Preis.

Eine weitere Empfehlung ist das Esbit Spiritus-Kochset: Hier bekommt man für rund 50 Euro einen Spiritus- bzw. Festbrennstoffkocher inklusive Kochgeschirrausstattung aus anodisiertem Aluminium für ein bis zwei Personen. Der Campingkocher hat zudem ein ansprechendes Design und ist schön verarbeitet. Zudem lässt er sich wunderbar klein verpacken.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Auch interessant