1. Startseite
  2. Produktempfehlung

Corona-Schnelltest bestellen: Hier können Sie Tests für zu Hause kaufen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Corona-Schnelltests sind ab sofort für jeden erhältlich. Im exklusiven Shopping-Deal können Sie sich Selbsttests für zu Hause bestellen.

Utensilien eines Coronavirus Laien-Schnelltests
1 / 4Coronavirus Laien-Schnelltests sollen das schnelle Testen zu Hause ermöglichen. (Symbolbild) © Michael Weber/Imago
Antigen-Schnelltest von LYHER
2 / 4Antigen-Schnelltest von LYHER © WeSTAFF
Coronavirus Laien-Selbsttest von Hostlab.
3 / 4Coronavirus Laien-Selbsttest von Hostlab. © Hostlab
Corona-Schnelltest
4 / 4Corona-Schnelltests sollen schon bald auch zu Hause durchführbar sein. (Symbolbild) © Oliver Mueller/Imago

Hinweis für unsere Leser:

Wir stellen in unseren Artikeln Produkte und Deals vor. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision.

DEAL 1 – Coronavirus Nasenabstrich-Selbsttest von Hotgen Biotech Co.

Nasenabstrich-Selbsttest von Hotgen Biotech Co. jetzt versandkostenfrei bestellen – 10 Stück für 14,90 Euro

Im Video: So wird der Nasenabstrich-Selbsttest angewendet

Hinweis zum Gebrauch von Coronavirus-Selbsttests:

Die Schnelltests eignen sich für:
- privaten Gebrauch, etwa wenn man Familienangehörige besuchen möchte.

Nicht geeignet sind sie für:
- Anlässe, für die ein Negativ-Nachweis benötigt wird, beispielsweise für Reisen ins Ausland, da sie für solche Anlässe nicht anerkannt sind.

Corona-Schnelltests: Was sind Selbsttests eigentlich?

Mit einem Corona-Schnelltest erhalten Sie bereits nach wenigen Minuten ein Ergebnis. Im Gegensatz zu den Tests bei den offiziellen Teststellen geht es mit den Selbsttests somit wesentlich schneller. Bei den Selbsttest werden Eiweißfragmente aus der Hülle des Virus nachgewiesen.

Corona-Schnelltests: Wie zuverlässig sind die Selbsttests für zu Hause?

Bei den Selbsttests ist es von höchster Wichtigkeit, dass diese korrekt durchgeführt werden. Ansonsten könnte es zu einem falschen Ergebnis kommen – das heißt, der Test könnte negativ sein, obwohl man mit dem Coronavirus infiziert ist. Außerdem sollte man bedenken, dass die Schnelltests am besten bei hoher Viruslast anschlagen. Ein negatives Ergebnis schließt eine Infektion jedoch nie aus.

Corona-Schnelltests: Was passiert eigentlich bei falscher Anwendung?

Es besteht auch die Möglichkeit, dass das Testergebnis als ungültig angezeigt wird. In diesem Fall wiederholen Sie den Test mit einem neuen Testkit und beachten die Anweisungen in der Gebrauchsanweisung.

Bei einem negativen Ergebnis, könnte es auch passiert sein, dass Sie den Schnelltest falsch angewendet haben. Wenn Sie Symptome verspüren wie Kopfschmerzen, Migräne, Fieber, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns, können Sie den Test mit einem neuen Testkit wiederholen. Tun Sie dies nach ein bis zwei Tagen, die Viruslast war beim ersten Test möglicherweise noch zu gering für einen Nachweis.

Nasenabstrich-Selbsttest von Hotgen Biotech Co. jetzt versandkostenfrei bestellen – 10 Stück für 14,50 Euro

Corona-Schnelltests: So werden die Proben entnommen

Zugelassene Schnelltests für zu Hause

Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sind derzeit folgende Schnelltests für zu Hause zugelassen:

(ök) *merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare