+
Mit einem digitalen Bilderrahmen lassen sich Fotos individuell gestalten.

Einer für alle

Die Diashow von heute: Digitale Bilderrahmen im Test

Diashows und Fotos ausdrucken war gestern: Heute braucht es nur einen digitalen Bilderrahmen für alle seine Lieblingsbilder. Die Rahmen gibt es in allen Formen, Größen und Preiskategorien. Welcher Rahmen taugt wirklich etwas und eignet sich auch für technisch weniger versierte Menschen?

Auf der Suche nach einem persönlichen Geschenk? Es muss nicht immer nur ein einzelnes Foto sein - mit digitalen Bilderrahmen verschenken Sie eine ganze Sammlung von gemeinsamen Erinnerungen. Und im Gegensatz zu einem Fotoalbum verstaubt die nicht ungeöffnet im Regal.

Direkt vom Smartphone* oder der Digitalkamera in den Rahmen: Per WLAN, App oder mit einer SD-Karte zieren die besten Schnappschüsse in kürzester Zeit das Eigenheim. Durch diverse Einstellungsmöglichkeiten ist die Gestaltung jedem selbst überlassen: Ein statisches Bild, wechselnde Motive, Videos oder Untermalung mit passender Musik - digitale Bilderrahmen lassen Fotos lebendig werden.

Allerdings sollte man gerade bei technisch weniger erfahrenen Personen überlegt wählen. Verwirrende Menüs, fehlende oder schwer verständliche Bedienungsanleitungen können dem Geschenk schnell die anfängliche Freude nehmen.

Daher rät das Testportal AllesBeste: Nicht gleich zum erstbesten Rahmen greifen. Denn sowohl online als auch in Kaufhäusern findet sich eine Vielzahl an mitunter auch sehr günstigen Modellen. Die sind leider oft schlecht verarbeitet, haben Ruckler oder eine veraltete Software.

Lesen Sie auch: Die besten Systemkameras im Überblick: Sony Alpha 6000 und Co.

Digitale Bilderrahmen im Test: Nixplay X08H ist der Testsieger

Das Testportal AllesBeste hat zusammen mit der Redaktion 17 digitale Bilderrahmen getestet. Der beste ist der Nixplay X08H, der durch sein Gesamtpaket überzeugt. Er liefert eine tolle Bildqualität und ist einfach zu bedienen. Angenehme Extras sind zudem die wertige Fernbedienung sowie die zahlreichen Einstellmöglichkeiten des Ständers. Durchdacht ist auch die magnetische Befestigung an der Rückseite des Rahmens, an der die Fernbedienung gut verräumt ist.

Eine gute Alternative für kleine Geldbeutel ist der digitale Bilderrahmen von SSA. Bei einigen kunstvollen Effekten ruckelt er zwar ein wenig und die Farben werden etwas kälter als bei anderen dargestellt, ansonsten macht er aber einen guten Job.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Das könnte Sie auch interessieren: Smartwatch kaufen: Apple, Samsung und Co. im Vergleich.

*merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant