Auf einer Karte wo der Schriftzug vom Bundesland Hessen zu lesen ist, liegt ein DNA-Strang.
+
Mit einem DNA-Test können Sie Herkunft und Abstammung erfahren. Auch lebende Verwandte können so gefunden werden.

Gentests zur Herkunft

DNA-Test: MyHeritage und AncestryDNA im Vergleich

  • Philipp Mosthaf
    vonPhilipp Mosthaf
    schließen

Mit den DNA-Tests von MyHeritage und AncestryDNA können Probanden ihre Herkunft und Abstammung erfahren. Wir haben die beiden Tests verglichen. 

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision.

Sie wollten schon immer mal wissen, woher Sie kommen und mehr über Ihre Herkunft und Abstammung erfahren? Mit einem DNA-Test finden Sie es heraus. Die Gentests von MyHeritage und AncestryDNA sind die Marktführer und liefern Ihnen innerhalb weniger Wochen ein Ergebnis. Familienforschung leicht gemacht. So erfahren Sie mehr über Ihre Familie und finden unter Umständen auf der ganzen Welt neue Verwandte. In unserem großen DNA-Testvergleich haben wir MyHeritage und AncestryDNA unter die Lupe genommen. Beim Vergleich haben wir uns auf die Angaben der beiden Hersteller bezogen.

Lesen Sie auch: Corona-Schnelltest auf Amazon: Boson Antigentest jetzt bestellen.*

DNA-Test: MyHeritage und AncestryDNA im Vergleich

Die DNA-Tests von MyHeritage und AncestryDNA liefern Ihnen Ergebnisse über Ihre Herkunft.
MyHeritageAncestryDNA
Preis59,00 Euro69,00 Euro
DurchführungSpeichelprobeSpeichelprobe
Testergebnis3 bis 4 Wochen6 bis 8 Wochen
Untersuchte geografische Regionen2.100 1.000
ExtrasMyHeritage-Abo mit Online-Stammbaum, Verbinden mit neuen VerwandtenPräzise Herkunftsangaben, historische Hintergrundinformationen; ermittelt lebende Verwandte; Ancestry-Mitgliedschaft mit Millionen Stammbäumen

Jetzt den DNA-Test von MyHeritage bestellen bei Amazon!

Jetzt den DNA-Test von AncestryDNA bestellen bei Amazon!

DNA-Test: Was passiert bei einem Gentest?

Bei einem DNA-Test wird das Erbgut eines Menschen untersucht, meist um das Risiko für eine Erkrankung abzuschätzen oder erblich bedingte Krankheiten festzustellen. Auch die Herkunft kann mit einem DNA-Test untersuchen, wie zum Beispiel mit dem Testkit von MyHeritage oder AncestryDNA. Gentests sind nur bei wenigen Erkrankungen sinnvoll. Weil aber die Testergebnisse das Arbeits- oder Versicherungsverhältnis beeinflussen können und unter Umständen auch Kinder und Geschwister betroffen sind, dürfen solche Gentests nur unter bestimmten Bedingungen stattfinden. Dies ist in Deutschland im Gendiagnostikgesetz geregelt.

DNA-Test: Wie lange kann die DNA nachgewiesen werden?

Forscher haben herausgefunden, dass unser Erbgut eine Halbwertszeit hat. Nach ungefähr 521 Jahren ist die Hälfte der Mitochondrien-DNA durch Abbauprozesse zerstört. Die Halbwertszeit der DNA ändert sich je nach Temperatur und Umgebung. Bei minus fünf Grad Celsius betrage die Halbwertszeit für kleine DNA-Stücke im Knochen ungefähr 158.000 Jahre, bei höheren Temperaturen ist diese kürzer. Dennoch werden Sie mit einem DNA-Test etwas über Ihre Familie, Herkunft und Abstammung erfahren. (pm) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren: Blutdruckmessgerät kaufen: Welche Modelle gut sind und worauf Sie achten müssen.

Auch interessant