+
Nackenmassagegeräte lindern Schmerzen und sorgen für Entspannung.

Gegen Verspannungen

Entspannend: Nackenmassagegeräte im Test

Auf dem Markt finden sich viele verschiedene Massagegeräte um steife Nacken, schmerzende Rücken und ächzende Glieder zu behandeln. Ob Klopf- oder Nackenmassagegeräte - beide liefern Schmerzfreiheit und Entspannung. AllesBeste hat sich 18 Geräte angesehen.

Klopfmasssagegeräte massieren durch schnelles Klopfen, wobei die Intensität von Gerät zu Gerät stark variiert. Nur wenige Modelle sind kräftig genug, um starke Rückenschmerzen zu lindern. Übt man zusätzlichen Druck aus, kann man bei Bedarf die Intensität der Massage erhöhen, allerdings fangen viele Modelle dann auch an unangenehm zu stottern.

Zudem lassen sich diese Modelle für eine Rückenmassage nur umständlich alleine bedienen, sodass sie besser von einer zweiten Person bedient werden sollten. Das Kabel ist oft auch zu kurz und im Test fielen die Aufsätze als hart bis kratzig auf.

Anders sieht es bei Nackenmassagegeräten aus: Diese kann man einfach umlegen, anschalten und dann heißt es zurücklehnen und genießen. In diesen Geräten sind Bälle eingearbeitet, die sich drehen und die Richtung wechseln können. Es gibt Modelle mit Schlaufen zum Halten oder in Kissenform. Mit diesen Geräten lässt sich aber nicht nur der Nacken, sondern auch der Rücken, die Schultern, Beine und Füße massieren.

Bei vielen Nackenmassagegeräten wird auch ein KFZ-Kabel mitgeliefert, sodass sie auch im Auto beispielsweise vom Beifahrer genutzt werden können.

Lesen Sie auch: Massagepistolen im Vergleich: Vor- und Nachteile der Faszienpistolen.

Nackenmassagegeräte im Test

Das Testportal AllesBeste hat 18 Nackenmassagegeräte getestet. Am meisten konnte dabei das Beurer MG 510 To Go überzeugen. Das Klopfmassagegerät besteht aus einem praktischen Handstück und einer abnehmbaren Halterung für schwer zu erreichende Körperstellen wie den Rücken. Das Gerät kann im Netz- und Akkubetrieb verwendet werden und überzeugt mit einer tollen Verarbeitung, fünf Geschwindigkeitsstufen und vier Aufsätzen.

Eine weitere Empfehlung ist das MunichSpring Optimus New Generation: Das Massagegerät zum Umhängen passt sich dank seiner flexiblen Form an viele Körperstellen an und kann so vielseitig eingesetzt werden. Auch dieses Modell lässt sich im Netz- und Akkubetrieb nutzen und es schaltet sich nach 15 Minuten automatisch ab. Im Zubehör findet sich neben einem Hygienetuch auch ein KFZ-Ladekabel.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Auch interessant: Akupressurmatten im Vergleich: Was bewirken sie?

Auch interessant