Leicht, aber trotzdem solide sollten Wanderstöcke sein.
+
Leicht, aber trotzdem solide sollten Wanderstöcke sein.

Zur Unterstützung

Leicht und komfortabel: Wanderstöcke im Test

In den 1970ern kam der erste Teleskopstock auf den Markt und punktete mit einer verbesserten Verstaubarkeit. Dadurch haben sich Teleskop- und Klappstöcke im Wanderbereich schnell durchgesetzt. Mittlerweile muss man für ein Paar Wanderstöcke auch nicht mehr allzu tief in die Tasche greifen.

Waren die Wanderstöcke zu früheren Zeiten noch aus Bambus, ist mittlerweile Aluminium Standard. Die Griffe billiger Stöcke bestehen meist aus Hartplastik, während bei teureren Modellen meist Mischkonstruktionen aus (Kunst-)Kork, festem Schaumgummi und Hartplastik verwendet werden. Welches Material man genau bevorzugt, ist Geschmackssache.

Ein weiteres Thema ist der Klemmmechanismus: Waren vor einigen Jahren noch Drehverschlüsse mit einer Konusklemmung die Regel, haben sich mittlerweile Außenklemmungen mit Hebel durchgesetzt. Diese sind schneller bedienbar und bei Nässe deutlich zuverlässiger.

Vor allem die günstigen Modelle bieten meist allerhand an Zubehör: So gibt es neben den kleinen Trekking-Tellern auch Schneeteller, Nordic-Walking-Aufsätze und Endkappen für die Nutzung auf hartem Untergrund im Lieferumfang. Bei großen Marken fällt das Zubehör meist kleiner aus, was daran liegt, dass sie für jede Sportart eine eigene Modellreihe anbieten. Kleinere und günstige Firmen wollen dagegen mit ihren Stöcken ein möglichst breites Einsatzspektrum abdecken.

Bei den Gurtmaterialien beim Griffband sind weiche, flexible und teils dünne Materialien auf dem Vormarsch. Diese schmiegen sich besser der Hand an und sind somit schlicht komfortabler.

Wanderstöcke im Test

Das Testportal AllesBeste hat zwölf Wanderstöcke getestet. Testsieger sind die Black Diamond Trail Trekking Poles. Die Stöcke punkten nicht nur mit einem schönen Design, sondern auch mit einer leicht bedienbaren Klemmung, einer langen Grifffläche und einem annehmbaren Gewicht. All das gibt es zu einem fairen Preis. Dank des breiten, flexiblen und angenehm gepolsterten Griffbands eignen sie sich besonders gut zum Wandern. Zudem finden sich Schneeteller im Lieferumfang, sodass die Stöcke auch im Winter genutzt werden können.

Eine weitere Empfehlung sind die Komperdell Explorer Contour Power Lock: Diese Stöcke sind grundsolide und somit ein verlässlicher Wanderbegleiter. Dazu sind sie angenehm leicht, bieten einen komfortablen Griff und lassen sich leicht bedienen. Sollte mal etwas kaputt gehen, kann es zudem ganz einfach ausgetauscht werden.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Auch interessant