1000 Jahre Hanoi
1 von 8
1000 Jahre Hanoi: Süßes aus Deutschland und Europa ist gerade gut genug für die Ahnen. Mit dem Gebäck und der Schokolade aus der Süßigkeitengasse werden Altäre geschmückt.
1000 Jahre Hanoi
2 von 8
Das schafft hierzulande keine Kantine: Für 80 Cent bereitet diese junge Suppenköchin Mahlzeiten zu.
1000 Jahre Hanoi
3 von 8
Im Bottich brodelt köstliches Bahn Troi - die Himmelsbrot genannten Reisstärkeknödel mit Sesam- und Kokosfüllung schwimmen in Ingwersuppe.
1000 Jahre Hanoi
4 von 8
Aberglaube schlägt Artenschutz: Von diesen in Alkohol eingelegten Echsen verspricht sich mancher Vietnamese einen Potenzschub.
1000 Jahre Hanoi
5 von 8
Hanoi der Widersprüche: Obwohl junge Vietnamesen längst aufs Kapital statt auf den Kommunismus setzen, gehört ein Erinnerungsfoto an dem abgeschossenen US-B52-Bomber am Armeemuseum zu jedem Hauptstadtbesuch.
1000 Jahre Hanoi
6 von 8
Hanoi-Besucher sind oft Zeugen eines drohenden Verkehrsinfarktes. Wer sich seinen Weg durchs Moped- und Roller-Meer bahnen will, darf nicht zaudern.
1000 Jahre Hanoi
7 von 8
Gymnastikspaß in einem Altstadt-Park. Diese Kinder sind der Enge der Häuser und Gassen für eine Weile entflohen.
1000 Jahre Hanoi
8 von 8
1000 Jahre Hanoi

1000 Jahre Hanoi

Vietnam - 1000 Jahre Hanoi

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf
Oberstdorf kennt man wegen des Skispringens und wegen der Pisten auf Fell- und Nebelhorn. Aber auch für weniger Sportliche gibt es hier im Winter einen der …
Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf
Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister
Der Skiort Grächen im Wallis ist besonders bei Familien beliebt. Zu recht: Außer herrlichem Alpenpanorama und dem größten Schneefamilienpark der Schweiz warten eine …
Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister
Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends
Flusskreuzfahrten waren lange Zeit Reisen, die vor allem ältere Urlauber angezogen haben. Sie galten als altbacken. Das ändert sich gerade: Mit neuen Konzepten wollen …
Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends
Zerstört war ihm am liebsten: Mit Heinrich Böll durch Köln
Vor 100 Jahren kam Heinrich Böll in Köln zur Welt. Die Stadt erlebte er in drei Formen: als mittelalterliche Stadt vor dem Krieg, im Zustand der Zerstörung und …
Zerstört war ihm am liebsten: Mit Heinrich Böll durch Köln

Kommentare