Albtraum

Von 10.000 auf 500 Meter: Flug-Erlebnis traumatisiert Passagiere

  • Simona de Clerk
    vonSimona de Clerk
    schließen

Die Mutter aller Luftlöcher? Für Passagiere muss es der Albtraum sein: Ein Flugzeug stürzt von 10.000 Metern Höhe auf 500 Meter in die Tiefe - Panik bricht aus.

226 Passagiere, die mit Onur Air aus dem türkischen Antalya ins russische Tscheljabinsk unterwegs waren, bekamen den Schock ihres Lebens: Das Flugzeug, mit dem sie unterwegs waren, stürzte aus 10.000 Metern Höhe bis auf 500 Meter in die Tiefe.

Panik an Bord - Todesangst

"Zuerst haben wir uns gut unterhalten", erzählte Passagier Dmitry Vyachin gegenüber dem russischen Portal V1. Alles sei wie immer gewesen, bis plötzlich der Druck in Ohren spürbar anstieg, wie eine andere Passagierin des Fluges, Ekaterina Vershinina, berichtete. Dann seien die Sauerstoffmasken herausgefallen.

"Wir begannen plötzlich stark an Höhe zu verlieren - Panik brach an Bord aus. Es gab ein Gefühl, als ob wir fallen würden", teilte Vyachin seine Eindrücke. "Keiner der Angestellten sprach Russisch, niemand konnte uns etwas zur Situation erklären. Ich dachte wir stürzen ab."

Laut verschiedenen Augenzeugen sollen Passagiere in den schrecklichsten Minuten des Fluges zu weinen und zu beten begonnen haben. "Ich dachte, ich wäre in einem Horrorfilm", beschreibt Vershinina das Erlebnis.

Lesen Sie hier: Video zeigt Kollision an Flughafen: Maschine prallt auf anderen Airbus.

Die Panik der Passagiere sei spürbar gewesen, dann die Erlösung: Endlich wurde durch den Lautsprecher mitgeteilt, dass alles in Ordnung sei, endlich landete die Maschine sicher und wurde evakuiert.

Zurück auf dem Boden bekamen die Fluggäste medizinische Hilfe. Jemand soll geschrien haben: "Gebt mir Wasser!" Andere wiederum beglückwünschten sich zu ihrem zweiten Geburtsta g.

Die Panik ließ zurück auf festem Boden schnell nach, wie es heißt. "Wir haben das Flugzeug über den üblichen Ausgang verlassen", so Vyachin. Von der Fluggesellschaft liegen aktuell noch keine Informationen vor. Laut Medienberichten sei der Grund für den Höhenverlust der Druckabfall gewesen, der die Piloten zu einer rasanten und geradezu meisterlichen Landung gezwungen haben soll.

Auch interessant: Einen Horror-Trip erlebten auch die Passagiere eines Delta-Airlines-Fluges. Plötzlich gab es einen Knall - dann kam Rauch in die Kabine.

  "Ich fing an zu weinen": Diese Geste eines Flugbegleiters rührt zu Tränen.

sca

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Rubriklistenbild: © МОСРЕГ / Youtube

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pünktlichkeit: Deutsche Bahn verfehlt eigene Ziele - an diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen
Die Deutsche Bahn hat 2019 ihr eigenes Pünktlichkeitsziel verfehlt, wie ein Bericht der Bundesregierung zeigt. An diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen.
Pünktlichkeit: Deutsche Bahn verfehlt eigene Ziele - an diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen
Finger weg: Warum Sie auf einer Kreuzfahrt nie grüne Socken tragen sollten
Wer noch nie auf einer Kreuzfahrt war, der weiß es sicher nicht: Passagiere sollten an Bord keine grünen Socken tragen – und zwar aus einem bestimmten Grund.
Finger weg: Warum Sie auf einer Kreuzfahrt nie grüne Socken tragen sollten
Kreuzfahrten: TUI und Aida nehmen endlich Betrieb wieder auf - es wird sich Grundsätzliches ändern
TUI Cruises und Aida haben nun endlich den Neustart der Kreuzfahrt-Saison verkündet. Ab Ende Juli sollen dann die ersten Schiffe ablegen - mit grundsätzlichen Änderungen.
Kreuzfahrten: TUI und Aida nehmen endlich Betrieb wieder auf - es wird sich Grundsätzliches ändern
Warum Sandburgenbauen an diesen beliebten deutschen Stränden 1.000 Euro Strafe kosten kann
An den Stränden beliebter Ferienorte ist Sandburgenbauen verboten - wer dagegen verstößt, muss bis zu 1.000 Euro zahlen.
Warum Sandburgenbauen an diesen beliebten deutschen Stränden 1.000 Euro Strafe kosten kann

Kommentare