+
Flaniermeile im Herzen Barcelonas - La Rambla ist heute das touristische Zentrum für alle, die gerne bummeln und shoppen.

Neu ab 2012: Bettensteuer in Katalonien

Barcelona - Die Region Katalonien im Nordosten Spaniens führt im kommenden Jahr eine Touristen-Abgabe ein.

Lesen Sie mehr:

Spanischer Schienenblitz

Trend: Deutsche wollen Kultur im Urlaub

Spaniens schönste Küsten

Die Steuer soll von den Hoteliers erhoben werden und im Normalfall einen Euro pro Übernachtung betragen. Dies sieht der Haushaltsentwurf der katalanischen Regionalregierung für das Jahr 2012 vor. Die Regierung in Barcelona erhofft sich nach Medienberichten vom Mittwoch davon Einnahmen in Höhe von 100 Millionen Euro im Jahr.

Die Top 10 Lieblingshotels der Promis

Die Top 10 Lieblingshotels der Promis

Die Abgabe erinnert an die „Öko-Steuer“, die vor knapp zehn Jahren auf Mallorca und den anderen Inseln der Balearen eingeführt worden war. Die „Mallorca-Steuer“ wurde gut ein Jahr nach der Einführung aufgrund von Protesten der Tourismusbranche wieder abgeschafft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Flugbegleiter brauchen eine Art Geheimsprache, um in Notfällen unauffällig miteinander kommunizieren zu können. Dabei gibt es auch Codes, die Gefahr ankündigen.
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wenn der Service im Restaurant gut war, gibt man hierzulande Trinkgeld. Auch im Taxi ist dies Standard. Doch nicht in allen Ländern auf der Welt ist das so.
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Ist die Reisekasse kaum gefüllt, machen sich viele als Backpacker auf den Weg. Bevorzugtes Reisemittel: Per Anhalter fahren. Schließlich ist die Mitnahme meist …
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Mit diesen Tricks müssen Sie beim Bahnfahren nie wieder auf dem Gang stehen
Zugfahren kann manchmal ganz schön nervig sein, vor allem dann, wenn man stundenlang stehen muss. Mit diesen Tricks müssen Sie das aber nicht mehr!
Mit diesen Tricks müssen Sie beim Bahnfahren nie wieder auf dem Gang stehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.