+
Der ADAC rechnet mit viel Ausflugsverkehr und Kurzurlaubern auf den Autobahnen Richtung Küste und in den Süden. (Symbolbild)

Christi Himmelfahrt

ADAC erwartet volle Straßen zum langen Wochenende

Autofahrer müssen sich von Mittwoch an auf Staus und volle Straßen einstellen, denn Dank des Feiertags Christi Himmelfahrt beginnt für viele das Wochenende zwei Tage früher.

Der ADAC rechnet bei schönem Wetter mit viel Ausflugsverkehr und Kurzurlaubern auf den Autobahnen Richtung Küste und in den Süden.

Besonders betroffen werden nach Einschätzung des Autoclubs die Großräume Hamburg, Berlin, Frankfurt/Main, Stuttgart und München sein. Auch am Feiertag selbst dürfte auf den Straßen viel los sein, obwohl dann nur wenige Lastwagen unterwegs sind. Wie der ADAC am Montag mitteilte, muss auch in Österreich und der Schweiz mit Staus gerechnet werden, da auch dort am Donnerstag Feiertag ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nord- und Ostsee wieder kühler
An Nord- und Ostseeküste ist das Wasser wieder etwas frischer geworden. Statt bis zu 22 Grad erreicht es diese Woche nur noch maximal 20 Grad. Am Mittelmeer finden …
Nord- und Ostsee wieder kühler
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Flugbegleiter brauchen eine Art Geheimsprache, um in Notfällen unauffällig miteinander kommunizieren zu können. Dabei gibt es auch Codes, die Gefahr ankündigen.
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Ponant hat erste neue Kreuzfahrtjacht in Dienst gestellt
Eine Unterwasser-Lounge und eine Marina für Wassersportangebote - das sind die Highlights der "Le Lapérouse". Außerdem wird vor einer Panoramakulisse französische Küche …
Ponant hat erste neue Kreuzfahrtjacht in Dienst gestellt
So bekommen Sie dennoch Geld zurück, wenn Sie Ihren Flug stornieren müssen
Wer seinen Flug stornieren muss, für den ist dies meist ein Verlustgeschäft. Doch was die meisten nicht wissen: Sie können sich Steuern und Gebühren zurückholen.
So bekommen Sie dennoch Geld zurück, wenn Sie Ihren Flug stornieren müssen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.