+
Der ADAC rechnet mit viel Ausflugsverkehr und Kurzurlaubern auf den Autobahnen Richtung Küste und in den Süden. (Symbolbild)

Christi Himmelfahrt

ADAC erwartet volle Straßen zum langen Wochenende

Autofahrer müssen sich von Mittwoch an auf Staus und volle Straßen einstellen, denn Dank des Feiertags Christi Himmelfahrt beginnt für viele das Wochenende zwei Tage früher.

Der ADAC rechnet bei schönem Wetter mit viel Ausflugsverkehr und Kurzurlaubern auf den Autobahnen Richtung Küste und in den Süden.

Besonders betroffen werden nach Einschätzung des Autoclubs die Großräume Hamburg, Berlin, Frankfurt/Main, Stuttgart und München sein. Auch am Feiertag selbst dürfte auf den Straßen viel los sein, obwohl dann nur wenige Lastwagen unterwegs sind. Wie der ADAC am Montag mitteilte, muss auch in Österreich und der Schweiz mit Staus gerechnet werden, da auch dort am Donnerstag Feiertag ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marokko, Malta, Montenegro: FTI baut Flugprogramm stark aus
Wohin geht die Reise im Sommer 2018? Der Veranstalter FTI setzt auf Marokko, Malta, Montenegro, Ägypten und Dubai - und hat dafür jede Menge neue Direktflüge im Angebot. …
Marokko, Malta, Montenegro: FTI baut Flugprogramm stark aus
Beliebt wie nie: Alle News zu Kreuzfahrten im Mittelmeer
Nicht nur die deutschen Kreuzfahrt-Fans bereisen gerne das Mittelmeer. Etwa die Hälfte aller Reisen führen dorthin. Immer mehr Europäer machen eine Fahrt in die Karibik.
Beliebt wie nie: Alle News zu Kreuzfahrten im Mittelmeer
Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?
Endlich beginnt wieder die Vorweihnachtszeit - und viele Weihnachtsmärkte öffnen in ganz Deutschland ihre Tore. Doch welche zehn lohnen sich 2017 besonders?
Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?
Warum Orte Menschen glücklicher machen als materielle Güter
Geborgenheit und Verjüngungskur: Bedeutsame Orte lassen uns in uns ruhen und dem Alltag entfliehen. Gegenstände haben diese Eigenschaft nicht, ergab eine Studie.
Warum Orte Menschen glücklicher machen als materielle Güter

Kommentare