+
Die einfache Strecke von Villach bis nach Venedig kostet jetzt 14,50 Euro statt bisher 13,10 Euro.

ADAC: Höhere Maut auf Italiens Autobahnen

Urlauber müssen für Autoreisen nach Italien jetzt mehr bezahlen. Im Schnitt wurde die Maut auf Italiens Autobahnen um sechs Prozent für Autos erhöht.

Besonders stark hätten sich die Gebühren in Friaul und Venetien erhöht, teilt der ADAC in München mit. Wer zum Beispiel mit einem Pkw aus Deutschland nach Venedig reist, müsse nun für die 200 Kilometer lange, mautpflichtige Strecke vom österreichischen Grenzübergang bei Villach bis nach Venedig für die einfache Strecke 14,50 Euro statt bisher 13,10 Euro bezahlen.

Wer im Frühjahr beispielsweise mit dem Gespann Richtung Gardasee unterwegs ist, muss für die rund 230 Kilometer von der österreichischen Grenze am Brenner bis Verona jetzt 21,30 Euro statt 19,40 Euro zahlen.

Urlaub: Die zehn lustigsten Schilder

Fotostrecke 

Die Urlaubsfahrt auf den 190 Kilometern vom Schweizer Grenzübergang Chiasso zum Fährhafen in Genua kostet für Gespannfahrer jetzt 18,80 Euro (plus 10,6 Prozent) und  für Autofahrer mit 13,50 Euro ( Steigerung um 5,5 Prozent).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Insel der toten Puppen: Spukt es hier wirklich?
Hunderte verstümmelte Puppen hängen an den Bäumen dieser schaurigen Insel. Warum die "Isla de las Muñecas" Touristen anzieht wie ein Magnet.
Insel der toten Puppen: Spukt es hier wirklich?
Reiseevents: Bergfeuer, Schloss auf Fünen und Craft Bier
Wer zur Sommersonnenwende zur Zugspitze reist, kann dort das traditionelle Bergfeuer miterleben. Auch das Renaissanceschloss Egeskov auf Fünen hat mit Kletterparcours …
Reiseevents: Bergfeuer, Schloss auf Fünen und Craft Bier
Haben Babys Entschädigungsansprüche bei Flugverspätungen?
Immer mehr junge Eltern nehmen ihre Kleinsten mit auf eine Flugreise. Bei Annullierungen und Verspätungen erhalten Urlauber in der Regel eine Entschädigung. Doch wie …
Haben Babys Entschädigungsansprüche bei Flugverspätungen?
Mindestzeit plus Puffer zum Umsteigen am Flughafen einplanen
Das Umsteigen kann an Flughäfen zum Stresstest werden. Deshalb sollten sich Reisende vorher immer gut informieren und einen Zeitpuffer einplanen.
Mindestzeit plus Puffer zum Umsteigen am Flughafen einplanen

Kommentare