+
Die Reisewarnung und Reisehinweise für Ägypten sollen zurückgestuft werden. 

Ägypten: Reisewarnungen werden zurückgefahren

Die großen Reiseveranstalter verprechen schon Schnäppchenpreise. Da kommt das Signal vom Auswärtigen Amt gerade Recht: Die Reisewarnung und Reisehinweise für Ägypten sollen zurückgestuft werden. 

Auswärtiges Amt: Was heißt "Reisewarnung"?

"Bombenstimmung" am Urlaubsort - was tun?

 

Das verkündete Außenminister Guido Westerwelle am Donnerstag in Kairo. Der FDP-Politiker fügte hinzu: “Wir freuen uns auf viele deutsche Urlauber in Ägypten.“

Derweil wollen die großen deutschen Reiseveranstalter mit günstigen Angeboten die Urlaubsbuchungen für Ägypten und Tunesien wieder ankurbeln.

Marktführer TUI fliegt ab 1. März wieder in beide Länder. “Die Kunden können bei diesen Zielen in den nächsten Wochen mit Schnäppchenpreisen rechnen“, sagte Firmensprecher Mario Köpers am Montag. Konkurrent Thomas Cook (Neckermann Reisen) verspricht ebenfalls hohe Rabatte. Thomas Cook fliegt ab 28. Februar wieder nach Tunesien und ab 3. März nach Ägypten.

Die Reiseveranstalter hatten wegen des teilweise gewalttätigen Umsturzes in Tunesien und Ägypten die Touristen von dort zurückgeholt und alle Reisen storniert. Auch die Mitarbeiter wurden größtenteils ausgeflogen.

Nach Veranstalterangaben bieten die Hotels in beiden Ländern nun hohe Preisnachlässe an, um die leeren Zimmer zu füllen. Bei TUI ist die Rede von 10 bis 50 Prozent Rabatt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes
Durch die Verfilmung von Stephen Kings Horror-Roman "The Shining" wurde das Stanley-Hotel berühmt. Ein Paar will nun einen Geist in einem Foto eingefangen haben.
Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Wenn der letzte Koffer gepackt ist, kann der Urlaub endlich losgehen. Die Lieblingsachen sind im Gepäck verstaut. Hier gibt‘s ein paar Tipps, damit Sie schnell starten …
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Für mehr Beinfreiheit legen sich Passagiere mächtig ins Zeug. Das müssen sie im Notfall auch. Deshalb darf nicht jeder dort Platz nehmen. Es gelten strikte Regeln.
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder
Im Restaurant Müll runterwerfen, Kaugummi an die Wand kleben oder mit Tomaten schmeißen – im deutschsprachigen Raum ist das tabu, in anderen Ländern gehört's dazu.
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder

Kommentare