+
Air New Zealand zeigt The Most Epic Safety Video Ever Made #airnzhobbit .

Orks, Elben und Zwerge

Air New Zealand zeigt Hobbit-Sicherheitsvideo

  • schließen

Kaum ein Passagier interessiert sich für Sicherheitshinweise im Flugzeug. Air New Zealand setzt deswegen auf Elben und Zauberer. Nun stellt die Fluggesellschaft ihren neuestes Video vor.

Orks, Elben und Zwerge - mit den Figuren aus J.R.R. Tolkiens Fantasy-Roman "Der Herr der Ringe" macht Air New Zealand die sonst öden Sicherheitshinweise für Flugpassagiere attraktiv.

Zauberer Gandalf und eine Elbin haben schon im Jahr 2012 Fluggästen an Bord  in die Sicherheitsvorschriften von Air New Zealand eingewiesen und damit einen YouTube-Hit gelandet. Der vierminütige Clip begeistere damals nicht nur Hobbit-Fans.

Nun feiert Air New Zealand - die offizielle Fluggesellschaft von Mittelerde - den dritten und letzten Teil der Hobbit-Filmtrilogie, "The Hobbit: The Battle of the Five Armies", der in Deutschland unter dem Titel "Die Schlacht der Fünf Heere" in die Kinos kommt. Der Start für den Fantasyfilm ist für den 10. Dezember 2014 geplant.

Einen Vorgeschmack auf den neuen Film bietet jetzt das neue Sicherheitsvideo. Diesmal spielen zwei eigefleischte Hobbit-Fans neben Elijah Wood (Frodo Baggins), Dean O’Gorman (Fili the Dwarf) und Sylvester McCoy (Radagast) eine Hauptrolle. Auch der Regisseur der Hobbit-Trilogie, Sir Peter Jackson, hat einen Gastauftritt in dem Clip. Air New Zealand nennt das Video "The Most Epic Safety Video Ever Made #airnzhobbit", was so viel wie "Das epischste Sicherheitsvideo aller Zeiten" bedeutet. Machen Sie sich selbst ein Bild, ob der Vier-Minuten-Clip diese Vorschusslorbeeren verdient hat.   

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
München - Trotz der Verschärfung des Reisehinweises für die Türkei erwartet der Veranstalter FTI keine größeren Buchungsrückgänge für das Urlaubsziel.
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Ein Flugzeug-Essen ist meist nicht außergewöhnlich - dennoch freuen sich viele Passagiere darauf. Es sei denn, Sie kriegen etwas anderes als erwartet...
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Nach den verschärften Reisehinweisen werden nun noch mehr Deutsche Erdogans Türkei fernbleiben. Leiden werden darunter in erster Linie Erdogans Kritiker an der Küste.
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten
Ein starkes Seebeben vor Kos hat mindestens zwei Menschen das Leben gekostet und viele Gebäude beschädigt. Ob ein kostenloser Reiserücktritt möglich ist erklärt ein …
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten

Kommentare