Vögel im Triebwerk

Airbus macht Notbremsung auf dem Rollfeld

Düsseldorf - Mehrere Vögel im Triebwerk haben am Mittwochmorgen einen Lufthansa-Piloten am Düsseldorfer Flughafen zum Abbruch des Starts gezwungen.

Der Airbus mit dem Reiseziel Moskau war kurz vor dem Abheben, sagte ein Sprecher des Flughafens. Mit allen Rädern sei die Maschine aber noch am Boden gewesen, als die Notbremsung eingeleitet wurde. Die Feuerwehr rückte zum Rollfeld aus, um die heißgewordenen Bremsen zu kühlen. Niemand der 146 Passagiere wurde verletzt, hieß es weiter.

Nach Angaben eines Lufthansa-Sprechers kehrte die Maschine zurück zum Gate. Die gesamte Technik würde nun überprüft. Die Passagiere sollten am frühen Nachmittag mit einem Ersatzflugzeug nach Moskau gebracht werden. „Wenn Vögel ins Triebwerk gelangen, kann der Pilot das meist hören. Außerdem verändern sich dann sofort die angezeigten Leistungsdaten im Cockpit“, erklärte der Sprecher. Solche Zwischenfälle gebe es in Düsseldorf rund 20 Mal im Jahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen
Auf Reisen mit dem Rucksack oder auch bei längeren Hotelaufenthalten ist es sinnvoll, eine kleines Stück Seife mitzunehmen - und zwar nicht zum Waschen.
Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt
Lecker, leckerer, am leckersten: Das Lokal Osteria Francescana hat erneut den Titel als bestes Restaurant der Welt ergattert. Auch eine deutsche Einrichtung schaffte es …
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Die Verbote auf der beliebten Urlaubsinsel der Deutschen häufen sich: Jetzt soll es an diesem Strand auf Mallorca blad verboten werden, Alkohol zu konsumieren.
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Was das neue Reiserecht bringt
Ab 1. Juli gilt in Deutschland ein neues Pauschalreiserecht. Damit sollen Online-Buchungen besser abgesichert werden. Der Urlauber bekommt mehr Insolvenzschutz und …
Was das neue Reiserecht bringt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.