+
Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Alitalia musste wegen Vogelschlag unterwegs umkehren. (Symbolbild)

Schreck für Passagiere

Kollision mit Vogelschwarm: Alitalia-Maschine kehrt um

Eine Maschine der italienischen Fluggesellschaft Alitalia hat nach einem Zusammenstoß mit einem Vogelschwarm ihren Flug nach Mailand abgebrochen.

Rom - Die Maschine kehrte kurz nach dem Start in Rom um und landete wieder auf dem Flughafen Fiumicino, wie ein Sprecher der Airline am Freitag bestätigte. Es habe sich bei der Landung um eine standardmäßige Sicherheitsmaßnahme bei solchen Ereignissen gehandelt. Die 88 Passagiere konnten die Maschine nach dem Vorfall am Freitagmorgen in Rom wieder verlassen und in ein anderes Flugzeug umsteigen.

Nach Angaben des Alitalia-Sprechers ist es nicht ungewöhnlich, dass Vögel bei einem Start auf einem Flughafen in der Nähe des Meers in die Triebwerke einer Maschine geraten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln
Das Wechseln der Sitzplätze im Flugzeug führt bei vielen Flugbegleitern zu schlechter Stimmung. Die Gründe dafür erklärt nun ein Flugbegleiter.
Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln
Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen
Auf Reisen mit dem Rucksack oder auch bei längeren Hotelaufenthalten ist es sinnvoll, eine kleines Stück Seife mitzunehmen - und zwar nicht zum Waschen.
Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt
Lecker, leckerer, am leckersten: Das Lokal Osteria Francescana hat erneut den Titel als bestes Restaurant der Welt ergattert. Auch eine deutsche Einrichtung schaffte es …
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Die Verbote auf der beliebten Urlaubsinsel der Deutschen häufen sich: Jetzt soll es an diesem Strand auf Mallorca blad verboten werden, Alkohol zu konsumieren.
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.