+
Die Bahn wird am nächsten Montag wieder Tickets beim Lebensmitteldiscounter Lidl verkaufen.

Alle Jahre wieder: Bahn-Tickets bei Lidl

Grund zur Freude haben diese Jahr wieder Schnäppchenjäger: Die Bahn wird am nächsten Montag wieder Tickets beim Lebensmitteldiscounter Lidl verkaufen.

Wie der Konzern am Mittwoch mitteilte, werden für 73 Euro zwei Karten für einfache Fahrten in der 2. Klasse innerhalb Deutschlands sowie nach Österreich beziehungsweise in die Schweiz angeboten. Familienkinder bis einschließlich 14 Jahre reisten kostenlos.

Insgesamt stünden eine Million Ticket-Hefte mit insgesamt zwei Millionen Fahrten zur Verfügung. Die Aktion ende spätestens am 12. Dezember.

Wie die Bahn weiter mitteilte, sind in dem Fahrkartenheft auch zwei Gutscheine für eine Sitzplatzreservierung enthalten. Zumindest auf einer Teilstrecke müsse ein ICE, Intercity, Eurocity oder railjet genutzt werden. Die Tickets seien nicht zuggebunden und zwischen dem 3. Januar und dem 31. März an allen Tagen - außer freitags - gültig. Beim Erwerb über die Internetpräsenz des Discounters fielen für den Versand zusätzlich 3,95 Euro an.

Die Deutsche Bahn hatte 2005 erstmals Tickets über die Filialen des Discounters abgesetzt.

dapd 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt es auch im Süden Polarlichter?
Reist man in die nördlichsten Länder der Erde, kann man zur richtigen Jahreszeit die geheimnisvollen Polarlichter am Himmel sehen. Aber wie ist es in der Nähe der …
Gibt es auch im Süden Polarlichter?
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Flugbegleiter brauchen eine Art Geheimsprache, um in Notfällen unauffällig miteinander kommunizieren zu können. Dabei gibt es auch Codes, die Gefahr ankündigen.
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wenn der Service im Restaurant gut war, gibt man hierzulande Trinkgeld. Auch im Taxi ist dies Standard. Doch nicht in allen Ländern auf der Welt ist das so.
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Ist die Reisekasse kaum gefüllt, machen sich viele als Backpacker auf den Weg. Bevorzugtes Reisemittel: Per Anhalter fahren. Schließlich ist die Mitnahme meist …
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.