+
Italien ist schon wegen der Pizza als Urlaubsland sehr beliebt.

Pizza oder Burger? Wo Urlauber am liebsten essen

Berlin - Auch der kulinarische Genuss gehört zum Urlaub. Ein Onlineportal hat nachgefragt, welche gastronomischen Vorlieben die Deutschen haben.

Pizza und Pasta statt Fish and Chips oder XXL-Burger: Wenn es ums Essen am Urlaubsort geht, schätzen die Deutschen vor allem Italien (44 Prozent), Frankreich (26 Prozent) und Spanien (21 Prozent). Am unbeliebtesten sind laut einer repräsentativen Umfrage des Hotelbuchungsportals hotels.com Großbritannien, die USA und China.

So dick macht der Urlaub

So dick macht der Urlaub

Rund 75 Prozent der Deutschen schreiben der Umfrage zufolge dem leiblichen Wohl bei der Wahl des Urlaubsortes eine wichtige Rolle zu. 61 Prozent sind fremden Gerichten gegenüber aufgeschlossen. Dennoch fehlt einigen Urlaubern heimisches Essen: 41 Prozent der Befragten vermissen deutsches Brot, 11 Prozent deutsches Bier und 6 Prozent eine Currywurst.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Hier darf es länger dauern: Atemberaubende Zugstrecken weltweit
Spektakuläre Routen wie die der Transsibirischen Eisenbahn, der TranzAlpine oder der Copper Canyon Railway – hier darf die Fahrt gerne etwas länger dauern.
Hier darf es länger dauern: Atemberaubende Zugstrecken weltweit
So holen Sie sich Ihre Kosten nach der Flug-Stornierung zurück
Reisende, die ihren Flug nicht angetreten haben, können sich grundsätzlich fast den gesamten Ticketpreis erstatten lassen. Hier erfahren Sie, wie das geht.
So holen Sie sich Ihre Kosten nach der Flug-Stornierung zurück
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere

Kommentare