Feuerwehreinsatz: Karstadt an der Schleißheimer Straße geräumt

Feuerwehreinsatz: Karstadt an der Schleißheimer Straße geräumt
+
China reagiert auf die Mers-Fälle in Südkorea mit strengeren Gesundheitskontrollen an einigen Flughäfen.

Angst vor Mers

Strengere Gesundheitskontrollen in Hongkong

Wer aus einem Mers-Gebiet nach Hongkong einreist, sollte Zeit für die anstehende Gesundheitskontrolle einplanen. Aufgetreten ist die gefährliche Lungenerkrankung bisher in Südkorea.

Hongkong - Hongkong kontrolliert derzeit Urlauber bei der Einreise strenger auf ihre Gesundheit. Grund ist die Angst vor der Ausbreitung der in Südkorea ausgebrochenen Mers-Erkrankung.

Besucher mit Fieber oder Atemwegsbeschwerden müssen sich bei der Einreise künftig untersuchen lassen und eine Erklärung über ihre Gesundheitszustand abgeben, berichtet das Reiseportal travel-one.net. Auch das Auswärtige Amt gibt in seinen  Reisehinweisen zu Hongkong an, dass einige chinesische Flughäfen verschärfte Maßnahmen zur Seuchenkontrolle angekündigt haben. Dazu gehöre die Messung der Körpertemperatur bei der Einreise aus Mers-Gebieten.

Darüber hinaus berichtet das Reiseportal, dass Details zum Reiseverlauf und mögliche Kontakte zu Mers-Erkrankten abgefragt werden. Bei falschen oder unvollständigen Angaben drohen Geldstrafen und sechs Monate Gefängnis.

Mers ist eine Atemwegs-Lungenerkrankung mit Fieber, Lungenentzündung und Nierenversagen. In Südkorea gab es bereits vier Todesopfer, 41 sind infiziert (Stand 5. Juni). Mehr als 1600 Menschen, die sich angesteckt haben könnten, wurden unter Quarantäne gestellt. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremwetter in den Alpen: Was Urlauber jetzt wissen müssen
Heftige Schneefälle und hohe Lawinengefahr vermiesen Skifahrern derzeit den Winterurlaub in den Alpen. Viele Skigebiete sind gesperrt. Welche Ansprüche haben Reisende?
Extremwetter in den Alpen: Was Urlauber jetzt wissen müssen
Ausnahmezustand rund um Montego Bay in Jamaika
Jamaika-Urlauber sollten derzeit besonders vorsichtig sein. Über Saint James und Montego Bay ist der Ausnahmezustand verhängt worden. Das Auswärtige Amt hat deshalb …
Ausnahmezustand rund um Montego Bay in Jamaika
Insolvente Airline Niki geht mit neuem Namen an den Start
Der frühere Autorennfahrer Niki Lauda hat einen Überraschungs-Sieg gelandet. In der letzten Runde überholt er den Favoriten IAG und sichert sich die einst von ihm selbst …
Insolvente Airline Niki geht mit neuem Namen an den Start
Mehr Veganer und Allergiker - Essenstrends auf Kreuzfahrt
Das Essen auf Kreuzfahrtschiffen wandelt sich. Was ist gerade angesagt? Welche Restaurant-Konzepte sind besonders beliebt? Und warum sollte man auch mal ein …
Mehr Veganer und Allergiker - Essenstrends auf Kreuzfahrt

Kommentare