China

Anschläge angedroht: Flugzeuge notgelandet

Peking - Wegen Anschlagsdrohungen sind in China am Mittwoch drei Passagierflugzeuge notgelandet. Wie sich herausstellte, war es falscher Alarm.

Die chinesische Polizei nahm die Suche nach den Verantwortlichen auf. Die Übermittlung „falscher terroristischer Informationen“ sei eine Straftat und werde mit allen Mitteln verfolgt, teilte die Luftaufsichtsbehörde mit. Darauf steht in China eine Gefängnisstrafe von bis zu 15 Jahren.

Mehrere Fluglinien waren von der Drohung betroffen. Die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, drei Maschinen hätten eine Notlandung eingelegt, andere hätten sich verspätet.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sind diese kleinen Aufkleber so wichtig für Ihr Fluggepäck
Er nennt sich Claim-Abschnitt und ist das wichtigste Detail bei der Gepäckaufgabe am Flughafen: Ein kleiner, unscheinbarer Aufkleber, der auf das Flugticket geklebt wird.
Darum sind diese kleinen Aufkleber so wichtig für Ihr Fluggepäck
Genialer Trick: So bekommen Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer zuerst
Sie sind das lange Warten am Gepäckband an Flughäfen leid? Dann können Sie jetzt aufatmen: Mit diesem Trick bekommen Sie Ihren Koffer immer zuerst.
Genialer Trick: So bekommen Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer zuerst
Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller
Es gibt viele Theorien, warum und wann Menschen weinen. Aus Trauer, vor Freude, vor Schmerz - doch warum weinen viele Menschen im Flugzeug schneller als sonst?
Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller
Auf diesen Kreuzfahrten müssen Sie mit Einschränkungen rechnen
Wer eine Kreuzfahrt bucht, der rechnet mit einigen Tagen Entspannung und vollem Programm an Bord. Warum es auf manchen Fahrten zu Einschränkungen kommt.
Auf diesen Kreuzfahrten müssen Sie mit Einschränkungen rechnen

Kommentare