+
Vielreisende haben einen messbar höheren Body-Mass-Index

Auch das noch: Fliegen macht dick!

Sie sammeln Flugmeilen und arbeiten in der Businesslounge: die Vielflieger. Was schick und stressfrei klingt, ist laut US-Wissenschaftlern ziemlich ungesund. 

Geschäftsreisende leben ungesund. Sind sie mehr als zwei Wochen pro Monat auf Reisen, neigen sie zu einem höheren Body-Mass-Index (BMI) und zur Fettleibigkeit.

Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Forscher der Columbia-Universität in New York. Die Gründe seien mangelnde Bewegung und unregelmäßige Ernährung.

Überraschenderweise hatten aber Arbeitnehmer, die nie reisten, einen höheren BMI als gelegentlich Reisende.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Eigentlich sind die Malediven für ihren weißen Sand und ihr blaues Meer bekannt. Doch momentan sorgen politische Konflikte für Aufsehen. Daher sollte man die Hauptstadt …
Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Für einen richtigen Strandurlaub ist das Wasser von Nord- und Ostsee derzeit etwas zu kühl. Urlauber können hier höchstens mit 20 Grad rechnen. Zum Baden lohnt eher ein …
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Paris bekommt die Olympischen Spiele, auch bei französischen Tourismusmanagern ist nach einem mageren Vorjahr Zuversicht angesagt. Die Deutschen kommen wieder an die …
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten
Piloten dürfen während Start und Landung strikt nur Unterhaltung über Arbeitsabläufe führen. Die Gründe für diese Regel haben einen traurigen Ursprung.
Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten

Kommentare