+
Die Polizei wird in München in der nächsten Woche verstärkt Kontrollen durchführen.

Sicherheitskonferenz

Diese Einschränkungen kommen auf Urlauber in München zu

Die Sicherheitskonferenz in München naht. Damit verbunden sind Beeinträchtigungen in der bayerischen Hauptstadt. Das sollten Urlauber jetzt beachten.

München - Urlauber in München müssen am Wochenende vom 12. bis 14. Februar mit Einschränkungen rechnen. Dann findet dort die Konferenz für Sicherheitspolitik statt, im Großraum München komme es daher zu Verkehrsbeeinträchtigungen und Straßensperren, teilt der ADAC mit.

Er rät, möglichst nicht mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren, sondern auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen. Am Samstag ist außerdem eine Demonstration angekündigt, mit Großkundgebung am Marienplatz, zu der mehrere Tausend Menschen erwartet werden. In der Innenstadt seien dann viele Straßen gesperrt, außerdem sei der Verkehr von Straßenbahnen und Bussen eingeschränkt.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
München - Trotz der Verschärfung des Reisehinweises für die Türkei erwartet der Veranstalter FTI keine größeren Buchungsrückgänge für das Urlaubsziel.
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Ein Flugzeug-Essen ist meist nicht außergewöhnlich - dennoch freuen sich viele Passagiere darauf. Es sei denn, Sie kriegen etwas anderes als erwartet...
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Nach den verschärften Reisehinweisen werden nun noch mehr Deutsche Erdogans Türkei fernbleiben. Leiden werden darunter in erster Linie Erdogans Kritiker an der Küste.
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten
Ein starkes Seebeben vor Kos hat mindestens zwei Menschen das Leben gekostet und viele Gebäude beschädigt. Ob ein kostenloser Reiserücktritt möglich ist erklärt ein …
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten

Kommentare