+
Auswärtiges Amt warnt vor Unruhen in Bahrain (Archivbild 19. Februar 2011)

Auswärtiges Amt warnt vor Unruhen in Bahrain

Berlin - Vor gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten warnt das Auswärtige Amt Touristen in Bahrain.

Auswärtiges Amt

Bahrain: Reise- und Sicherheitshinweise

Rund um den ersten Jahrestag der politischen Unruhen könne es in Manama zu Zusammenstößen kommen, heißt es im aktuellen Sicherheitshinweis für das Land. Dabei könnten Straßensperren aus brennenden Autoreifen errichtet werden. Mit zum Teil erheblichen Einschränkungen des öffentlichen Verkehrs sei zu rechnen. Reisende sollten sich umsichtig verhalten, Demonstrationen und Menschenansammlungen meiden und die örtliche Medienberichterstattung verfolgen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller
Es gibt viele Theorien, warum und wann Menschen weinen. Aus Trauer, vor Freude, vor Schmerz - doch warum weinen viele Menschen im Flugzeug schneller als sonst?
Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller
Auf diesen Kreuzfahrten müssen Sie mit Einschränkungen rechnen
Wer eine Kreuzfahrt bucht, der rechnet mit einigen Tagen Entspannung und vollem Programm an Bord. Warum es auf manchen Fahrten zu Einschränkungen kommt.
Auf diesen Kreuzfahrten müssen Sie mit Einschränkungen rechnen
Kinder dürfen auf Rügen abends nicht mehr in "Omas Küche"
Tausende Familien machen jedes Jahr an der Ostseeküste Urlaub. Ein Wirt auf Rügen heißt sie nicht mehr willkommen: Am Abend dürfen keine Kinder mehr in sein Restaurant. …
Kinder dürfen auf Rügen abends nicht mehr in "Omas Küche"
Riesiger Blumenteppich auf Brüssels historischem Marktplatz
Brüssel hat seit vielen Jahren eine prachtvolle Tradition: Der Grand-Place verwandelt sich für einige Tage in ein Blütenmeer. Nun ist es wieder soweit. Ein Blumenteppich …
Riesiger Blumenteppich auf Brüssels historischem Marktplatz

Kommentare