+

Bad Reichenhall

Philharmonische Weihnacht

Das Königliche Kurhaus wird erfüllt von weihnachtlichen Klängen der Bad Reichenhaller Philharmonie und stimmt auf die schönste Zeit des Jahres ein.

Samstag, 20. Dezember 2008, 19:30 Uhr

Romantische Weihnacht - eine besinnliche Einstimmung

Peter I. Tschaikowsky "Der Nussknacker" das Märchen mit musikalischen Szenen aus dem Ballett Thomas J. Mandl, Dirigent

Die unsterbliche Musik von Peter Tschaikowsky klingt "wie aus jener anderen Welt". Wie viele Kinder hat sie schon mit den Bildern des Ballettes hinweggeführt in die Märchenwelten des russischen Melodienzauberers!

Lassen Sie vor Ihrem geistigen Auge die ganze romantische Welt des europäischen winterlichen Weihnachtsfestes vorüberziehen, lassen auch Sie sich bezaubern von den Klängen des Orchesters, von den Farben der musikalischen Bilder und von der Geschichte, vorgetragen vom Dirigenten selbst.

Sonntag, 21. Dezember 2008, 19:30 Uhr

Venezianische Weihnacht

In diesem Jahr zu Gast: der Motettenchor der Evangelischen Stadtkirche mit Antonio Vivaldis berühmtem "Gloria". Ein festlicher Abend voll stimmungsvoller Harmonien, festlichen Klängen und spannungsgeladenen von der Motorik der Barockmusik. Zoran Curovic und Bernhard Bär schaffen goldenen Trompetenglanz und Arcangelo Corellis "Weihnachtskonzert" entführt mit seinem pastoralen Ende im Geiste an die Krippe des neugeborenen Erlösers.

Concerti grossi, Trompetenkonzerte und Chormusik aus dem italienischen Barock von Pietro Locatelli, Arcangelo Corelli, Alessandro Melani u. a.

Antonio Vivaldi "Gloria" D-Dur

Zoran Curovic, Trompete

Bernhard Bär, Trompete

Motettenchor der Evangelischen Stadtkirche Bad Reichenhall

Matthias Roth, Chorleiter

Bad Reichenhaller Philharmonie

22. und 26. Dezember 2008, 19:30 Uhr

Alpenländische Weihnacht - beliebt, besinnlich und heiter

Volksmusik trifft auf Klassik.

Reizvoller Gegensatz und glückliche Ergänzung zur heiter-besinnlichen Musik der beiden Ensembles von Hans Auer sind in diesem Jahr die Weihnachtslieder von Peter Cornelius, in einer Orchesterbearbeitung von Thomas J. Mandl. Der Name ,des Konzertes steht für das Zusammentrffen von original bayerischer Stubnmusi mit der Orchestermusik, die in Bad Reichenhall seit nunmehr 140 Jahren gepflegt wird. Eindringliches, ursprüngliches Musizieren in zwei verschiedenen Musikstilen mit demselben Ziel: die vorweihnachtlichen Herzen zu bewegen.



Alpenländische Weisen

Peter Cornelius Sechs Weihnachtslieder in einer Bearbeitung für Orchester von Thomas J. Mandl

Rita Kapfhammer, Mezzosopran

Hammerauer Musikanten

Elstätzinger Musikanten

Bad Reichenhaller Philharmonie

Informationen:

Kur-GmbH Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain

Tourist-Info Bad Reichenhall

Wittelsbacherstr. 15, 83435 Bad Reichenhall

Tel. +49 (0)8651 6060

vorverkauf@bad-reichenhall.de

Lesen Sie auch:

Urlaub im Grandhotel Steigenberger Axelmannstein gewinnen

Adventmarkt in Bad Reichenhall



Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Flugbegleiter brauchen eine Art Geheimsprache, um in Notfällen unauffällig miteinander kommunizieren zu können. Dabei gibt es auch Codes, die Gefahr ankündigen.
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wenn der Service im Restaurant gut war, gibt man hierzulande Trinkgeld. Auch im Taxi ist dies Standard. Doch nicht in allen Ländern auf der Welt ist das so.
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Ist die Reisekasse kaum gefüllt, machen sich viele als Backpacker auf den Weg. Bevorzugtes Reisemittel: Per Anhalter fahren. Schließlich ist die Mitnahme meist …
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Mit diesen Tricks müssen Sie beim Bahnfahren nie wieder auf dem Gang stehen
Zugfahren kann manchmal ganz schön nervig sein, vor allem dann, wenn man stundenlang stehen muss. Mit diesen Tricks müssen Sie das aber nicht mehr!
Mit diesen Tricks müssen Sie beim Bahnfahren nie wieder auf dem Gang stehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.