+
Die ICE-Züge werden vorerst nicht schneller als 200 Kilometer pro Stunde fahren. Foto: Julian Stratenschulte/ Archiv

Sturmtief Egon

Bahn: Noch keine Entwarnung für Fahrgäste

Schneefälle behindern vielerorts nicht nur den Straßenverkehr. Auch die Bahn ist von der aktuellen Wetterlage betroffen. Über Ausfälle und Verspätungen können sich Fahrgäste auf der Bahn-Webseite informieren.

Berlin (dpa) - Das Sturmtief Egon hat in mehreren Teilen Deutschlands Bäume auf Bahnstrecken geweht und damit vor allem am Freitagmorgen Zugausfälle und Verspätungen ausgelöst.

"Die Kollegen sind mit Hochdruck dabei, die umgestürzten Bäume aus den Gleisen zu holen, die Oberleitungen zu reparieren und die Strecken wieder befahrbar zu machen", sagte ein Bahnsprecher am Freitag. Nach und nach würden immer mehr Strecken frei.

"Wir können noch nicht komplett Entwarnung geben für die Fahrgäste, weil die Schneefront noch unterwegs ist", ergänzte der Sprecher. Verglichen mit dem Flug- und Autoverkehr sei die Bahn aber ziemlich stabil unterwegs.

Die Höchstgeschwindigkeit der ICE bleibt nach Bahnangaben vorerst weiter auf 200 Kilometer pro Stunde gedrosselt. Sonst sind es 230 bis 300. Die Bahn empfahl ihren Kunden, sich vor der Fahrt zum Bahnhof auf www.bahn.de zu informieren.

Bahn-Pressemitteilungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Dank guter Wetterbedingungen sind immer mehr Skigebiete bereit für die Saison. Nicht nur in den Alpen, sondern such in den deutschen Mittelgebirgen werden Wintersportler …
Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein
Im Low-Cost-Bereich ist das eine Neuerung: Eurowings führt für einige Langstreckenflüge Business-Klasse-Tickets ein. Diese ermöglichen unter anderem mehr Beinfreiheit - …
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein

Kommentare