+
Ein Fischer schneidet einem Hai eine Flosse ab, auf einem Fischmarkt in Banda Aceh, Indonesien

Dauerhafte Änderungen beim Menü

Luxus-Hotels streichen Haifischflossen-Suppe

Bangkok - 23 Luxus-Hotels in Bangkok streichen die in Asien als Delikatesse beliebte Haifischflossen-Suppe von ihren Speisekarten. Dadurch sollen die Haie und die Meeresumwelt geschützt werden.

In mehreren Luxushotels in Bangkok müssen Gäste künftig auf Haifischflossen-Suppe verzichten. Wie thailändische Medien am Donnerstag berichteten, entschlossen sich 23 vornehme Hotels in der Hauptstadt - darunter das Peninsula Bangkok, Banyan Tree und Shangri-La - die in Asien als Delikatesse geltende Speise nicht mehr zu servieren. „Sie sollten für diesen wichtigen Schritt, der Haie und die Meeresumwelt schützt, gelobt werden“, sagte ein Sprecher der Umweltschutzorganisation Fin Free Thailand. Ziel der Aktion sei es, den Rückgang der Haipopulation zu bekämpfen.

Nach Schätzungen der Welternährungsorganisation FAO werden jedes Jahr rund 100 Millionen Haie getötet, die meisten von ihnen für ihre Flossen. Die Haifischflossen-Suppe ist besonders bei Chinesen beliebt. Diese machten im vergangenen Jahr rund 2,7 Millionen der insgesamt 20 Millionen Touristen in Thailand aus.

Top 10: Die beliebtesten Inseln in Asien

Top 10: Die beliebtesten Inseln in Asien

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Steht Ihre Zahnbürste auch immer im Zahnputzbecher im Hotelbad herum? Nach diesem Artikel werden Sie sich das sicher ganz schnell abgewöhnen...
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Was Bahn-Durchsagen wirklich bedeuten
Technische Störungen, erhöhtes Personenaufkommen oder Personenschaden: Auskünfte der Deutschen Bahn wirken rätselhaft bis kurios. Was steckt also dahinter?
Was Bahn-Durchsagen wirklich bedeuten
Keine Lust auf Sightseeing: Danach wählen Urlauber angeblich das Reiseziel aus
Nicht etwa beeindruckende Bauten oder schöne Strände stehen im Vordergrund: Die Millennials machen die Wahl ihres Reiseziels von etwas ganz anderem abhängig.
Keine Lust auf Sightseeing: Danach wählen Urlauber angeblich das Reiseziel aus
Seilrutschen in der Emirate und Radwandern in Schweden
Zur längsten Seilrutsche der Welt in Ras al Khaimah gelangen Reisende mit einem neuen Bus-Shuttle. Wer Fahrradtouren liebt, kann ab Sommer 2019 einen neuen Küsten-Radweg …
Seilrutschen in der Emirate und Radwandern in Schweden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.