+
Auch im Flugzeug muss man eine bestimmte Etikette wahren.

Flugzeug-Knigge

Barfuß schnarchend - was Sie im Flugzeug auf keinen Fall tun sollten

  • schließen

Auch im Flugzeug gilt es, eine gewisse Etikette zu wahren. Doch was ist erlaubt? Wem gehört die Armlehne wirklich? Und was sollte man tunlichst vermeiden?

Sie sitzen im Flugzeug, sind gerade kurz davor einzuschlafen, da geht es los: Ihr Sitznachbar schnarcht, was das Zeug hält. An Schlaf ist nicht mehr zu denken, da drückt plötzlich die Blase. Und nun? Sitznachbar aufwecken? Oder über ihn drüber klettern?

Die Fluggesellschaft British Airways hat Reisende in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Italien befragt, wie sie die größten zwischenmenschlichen Hindernisse im Flugzeug bewerten. Dürfen Sie Ihre Schuhe und Socken im Flugzeug ausziehen? Wem gehört die Armlehne? Sollten Sie mit Ihrem Sitznachbarn intime Dinge besprechen? Und wie lauten die Regeln, einen schlafenden Nachbarn aufzuwecken?

Wem gehört wirklich die Armlehne?

67 Prozent aller befragten Reisenden gaben bezüglich der Armlehnen an, dass das richtige Verhalten im Flugzeug darin bestehe, eine Armlehne für sich in Anspruch zu nehmen. Die andere sollte man dem Nachbarn überlassen. Das gilt allerdings nur für die Plätze im Gang und am Fenster.

Bei dem mittleren Platz sieht es anders aus: Ein Großteil britischer sowie US-amerikanischer Passagiere neigt eher dazu, auf dem mittleren Platz beide Armlehnen für sich zu beanspruchen. Bei den reisenden aus Italien, Frankreich und Deutschland geht es etwas zurückhaltender zu: Sie überlassen die Armlehnen lieber ihren Sitznachbarn rechts und links.

Schuhe oder Socken oder barfuß?

Fast alle der Befragten, nämlich 87 Prozent, gaben in der Umfrage an, es sei nicht akzeptabel, Socken während des Fluges auszuziehen. Bei Schuhen lag die Sache wieder anders: Für 59 Prozent aller befragten Reisenden sei in Ordnung, die Schuhe während des Fluges abzulegen.

Doch ein Land widersprach vehement: Wenn Sie durch Italien reisen, sollten Sie Ihre Schuhe lieber anlassen. 75 Prozent der Italiener gaben an, dass es nicht akzeptabel sei, seine Schuhe im Flugzeug auszuziehen.

Lesen Sie dazu: Warum Sie ins Flugzeug unbedingt ein zweites Paar Socken mitnehmen sollten.

Der Nachbar schläft - Sie müssen raus: Klettern oder wecken?

Wenn die Person auf dem Gangplatz schläft, Sie aber die Toilette aufsuchen müssen, ist es laut 80 Prozent der Befragten in Ordnung, den Sitznachbarn zu wecken. 40 Prozent gaben allerdings an, dass dies nur einmal pro Flug noch akzeptabel wäre. Ein Drittel aller Reisenden sagte, sie würden über schlafende Sitznachbarn auch einfach drüber klettern.

Ratschen oder nicht ratschen?

83 Prozent der Reisenden stimmen zu, dass ein schnelles Hallo und ein Lächeln ein angemessenes Verhalten im Flugzeug sei. Laut der Umfrage sei es vor allem bei US-amerikanischen Reisenden inakzeptabel, sich während des Fluges persönliche Geschichten zu erzählen. Geht es nach ihnen, sollte ein Gespräch höflich beendet werden, indem man sich bei der Person bedankt und dann einfach seine Kopfhörer aufsetzt.

Britische Reisende unterbrechen das Gespräch mit den Sitznachbarn durch eine Toilettenpause in der Hoffnung, die Person würde den Hinweis dann verstehen und verstummen. Italiener hingegen sind gesprächiger: 80 Prozent denken, Small-Talk sei im Flugzeug völlig angemessen. Dasselbe gab die Hälfte der französischen Befragten an.

Auch interessant: Fliegen mit Hund - was muss ich beachten? Und: Stewardess deckt auf - das sollte Sie im Flugzeug wirklich beunruhigen.

sca

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So teuer ist eine Kreuzfahrt - und hier müssen Sie nochmal draufzahlen
Massentourismus und Luxus - passt das zusammen? Diese Frage stellte sich das WDR-Magazin "Ausgerechnet" zum Thema Kreuzfahrten. Was kostet so eine Reise eigentlich?
So teuer ist eine Kreuzfahrt - und hier müssen Sie nochmal draufzahlen
Wie man ein bisschen dreist besser verreist
Dreistigkeit siegt, heißt es im Volksmund. Tatsächlich bewahrheitet sich diese Lebensweisheit auch auf Reisen. Denn wer im richtigen Moment dreist ist, reist …
Wie man ein bisschen dreist besser verreist
Ehemalige Flugbegleiterin (93) enthüllt: So schlimm waren Flugzeug-Reisen früher
Fliegen damals und heute - wo liegen die gravierendsten Unterschiede? Eine ehemalige Flugbegleiterin sieht vor allem eine Sache als besonders einschneidend.
Ehemalige Flugbegleiterin (93) enthüllt: So schlimm waren Flugzeug-Reisen früher
Europapark Rust: Erlebnis für Freizeitpark-Fans - doch Sie sollten Zeit mitbringen
Puren Nervenkitzel erleben und bei einer der zahlreichen Shows kurz verschnaufen – dieses Erlebnis bietet der Europa-Park Rust in Baden-Württemberg den Besuchern.
Europapark Rust: Erlebnis für Freizeitpark-Fans - doch Sie sollten Zeit mitbringen

Kommentare