+
Rollstuhl-Wanderweg: Barrierefrei geht’s um den Beckenweiher in Wiesenfelden.

Bayern barrierefrei

Vom Baumwipfel bis in die Therme – Ostbayern hat sich ganz auf den barrierefreien Urlaub für Rollstuhlfahrer eingestellt.

Dass sie ihrer Zeit entgegen mancher Vorurteile voraus sind, beweisen wieder einmal die Touristiker der Ferienregion Ostbayern mit ihrem Engagement für einen barrierefreien Urlaub.

Denn hier gibt es jetzt den ersten barrierefreien Wanderweg Bayerns. Er führt auf 2,3 Kilometern auf einer ebenen, mit feinem Sand bedeckten Strecke rund um den idyllischen Beckenweiher in Wiesenfelden. Auch die ostbayerische Gastgeberdatenbank ist ganz auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung eingestellt und bietet ihnen besondere Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Quartier. 150 Unterkünfte, vom Hotel bis zur Ferienwohnung, sind dort aufgelistet, die behindertengerecht ausgestattet sind.

In bis zu zwölf Metern Höhe können künftig Rollstuhlfahrer in dem Hochseilpark Nervenkitzel erleben.

Der Witikohof in Haidmühle-Bischofsreut gehört dazu oder das Appartementhaus am Anger der Familie Vallaster in Bad Füssing. Große Türen ohne Schwellen, breite Bäder mit Haltegriffen oder der barrierefreie Wellnessbereich sind hier Selbstverständlichkeiten. Nahezu barrierefrei sind auch die Thermalbäder Niederbayerns. In speziellen Therapiebecken, die mit Hebeliften ausgestattet sind, kann man die gesundheitsfördernde Wirkung des Thermalwassers auch mit stark eingeschränkter Mobilität genießen.

Und sogar die Baumgipfel stellen in Ostbayern keine unüberwindlichen Hindernisse dar. Der neue 1,3 Kilometer lange Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald ist im Einstiegsturm mit einem Aufzug ausgestattet, so dass Menschen mit Behinderung, aber auch Eltern mit Kinderwagen den Blick über die Wipfel genießen können. Dasselbe gilt für den Waldwipfelweg in Maibrunn bei St. Englmar. Wer trotz körperlicher Einschränkung sportliche Herausforderungen sucht, kann im Handicap-Parcours im Naturhochseilgarten Schönberg an zehn Stationen in bis zu zwölf Metern Höhe seine Fitness unter Beweis stellen – immer bestens abgesichert. Der Parcours ist in seiner Art deutschlandweit einzigartig.

Per Hebelift ins Thermalbad

Therapiebecken sind mit Hebeliften ausgestattet.

In Therapiebecken, die mit Hebeliften ausgestattet sind, können in Bad Füssing, Bad Gögging oder Bad Abbach Menschen mit eingeschränkter Mobilität das Thermalbad genießen.

Auch ein Wanderweg und ein Baumwipfelpfad gehören zu den barrierefreien Attraktionen Ostbayerns. Infos beim Verkehrsamt, Tel. 0941/585390, www.ostbayern-tourismus.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airline-News: Fluglinien erweitern ihre Angebote
Gute Nachrichten für Reisende: Viele Fluglinien bauen zum Ende des Jahres und im kommenden Jahr ihre Zusammenstellung von Reisezielen aus. Vor allem Urlauber in und …
Airline-News: Fluglinien erweitern ihre Angebote
Das ist der abgelegenste Ort der ganzen Welt
Wer einmal richtig allein sein möchte, der sollte an diesen Ort reisen: Point Nemo im Pazifischen Ozean ist der einsamste und abgelegenste Ort der ganzen Welt.
Das ist der abgelegenste Ort der ganzen Welt
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Karibik-Urlauber haben es derzeit nicht leicht: Das Wetter durchkreuzt ihre Reisepläne. Nach "Irma" wütet nun der nächste Wirbelsturm: "Maria". Einige Reiseveranstalter …
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Darf ich im Hotelzimmer eigentlich Gäste empfangen?
In erster Linie schläft ein Gast im Hotelzimmer. Manchmal lädt er aber Bekannte und Freunde dorthin ein. Oder trifft Geschäftspartner. Aber ist das erlaubt?
Darf ich im Hotelzimmer eigentlich Gäste empfangen?

Kommentare