+
Das Schloss Neuschwanstein ist bei Touristen sehr beliebt. 

Bayern setzt auf Filmtourismus

Die Rosenheim-Cops, der Bulle von Tölz und Kommissar Kluftinger im Allgäu: Viele bekannte Filme und Serien locken Touristen an die Drehorte. Und das sollte der Tourismus in Bayern nutzen.

Wie sich solche Filmprojekte für den Tourismus nutzen lassen, ist am Mittwoch (8. Oktober) Thema auf dem bayerischen Tourismustag in München. Auf dem Programm steht unter anderem eine Diskussionsrunde mit Schauspielerin Veronika Ferres.

„Häufig tauchen Fans einfach auf und suchen nach den Drehorten ihrer Lieblingsfilme“, sagte Stefan Rösch vom Centrum für marktorientierte Tourismusforschung der Universität Passau. Rösch ist einer der Referenten auf dem Tourismustag. Viele Regionen verpassten die Chance, sich aktiv als Filmregion zu präsentieren. Vorbild ist Neuseeland, das Land der Herr-der-Ringe-Filme. Fans können dort Kulissen an den Originaldrehplätzen bestaunen.

Urlaubstipps vom Kult-Kommissar Kluftinger fürs Allgäu finden Sie hier.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Bayern

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Bayern

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Sie Ihr Smartphone immer in den Flugmodus stellen müssen
Smartphones stören mit ihrem Mobilfunknetz den Bordfunk. Deshalb müssen Sie auch abgeschaltet werden. Aber wie beeinträchtigen sie eigentlich den Flug?
Warum Sie Ihr Smartphone immer in den Flugmodus stellen müssen
Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes
Durch die Verfilmung von Stephen Kings Horror-Roman "The Shining" wurde das Stanley-Hotel berühmt. Ein Paar will nun einen Geist in einem Foto eingefangen haben.
Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Wenn der letzte Koffer gepackt ist, kann der Urlaub endlich losgehen. Die Lieblingsachen sind im Gepäck verstaut. Hier gibt‘s ein paar Tipps, damit Sie schnell starten …
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Für mehr Beinfreiheit legen sich Passagiere mächtig ins Zeug. Das müssen sie im Notfall auch. Deshalb darf nicht jeder dort Platz nehmen. Es gelten strikte Regeln.
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund

Kommentare