+
Im Klima-Index der Organisation Atmosfair landete Tunisair Express auf dem ersten Platz. Platz zwei belegte die deutsche Fluggesellschaft Tuifly. Foto: Kevin Kurek

Bei Auswahl der Airline auf Emissionen achten

Berlin (dpa/tmn) - Beim Fliegen entsteht ein hoher CO2-Ausstoß. Wer nicht die Möglichkeit hat, auf umweltverträglichere Arten des Reisens umzusteigen, kann zumindest bei der Auswahl der Airline auf deren Emissionswerte achten.

Wer möglichst umweltschonend Fliegen will, sollte die Emissionen der Fluggesellschaften im Blick behalten. Die Organisation Atmosfair hat die Emissionswerte verschiedener Airlines im Klima-Index für 2014 ausgewertet. Der Index basiert auf dem CO2-Ausstoß einer Fluggesellschaft pro Kilometer und Passagier auf einer geflogenen Strecke. Jede Fluggesellschaft kann bis zu 100 Effizienzpunkte erhalten. Demnach waren die zehn besten Fluggesellschaften im Gesamtranking:

Fluggesellschaft Land Effizienzpunkte
Tunisair Express Tunesien 84,6
Tuifly Deutschland 83,3
MASwings Malaysia 80,7
Monarch Airlines Großbritannien 80,5
Sun Express Türkei 80,5
Okay Airways China 78,2
Air Transat Kanada 76,3
TAM Linhas Aereas Brasilien 75,1
Air New Zealand Link Neuseeland 74,6
Pegasus Airlines Türkei 74,3

Neben der zweitbesten Platzierung für Tuifly belegten andere deutsche Airlines die Plätze 17 (Air Berlin), 22 (Condor) und 72 (Lufthansa).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Für einen richtigen Strandurlaub ist das Wasser von Nord- und Ostsee derzeit etwas zu kühl. Urlauber können hier höchstens mit 20 Grad rechnen. Zum Baden lohnt eher ein …
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Paris bekommt die Olympischen Spiele, auch bei französischen Tourismusmanagern ist nach einem mageren Vorjahr Zuversicht angesagt. Die Deutschen kommen wieder an die …
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten
Piloten dürfen während Start und Landung strikt nur Unterhaltung über Arbeitsabläufe führen. Die Gründe für diese Regel haben einen traurigen Ursprung.
Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten
Dieses Getränk sollten Sie im Flugzeug besser nicht bestellen
Tomatensaft? Rotwein? Wasser? Alles kein Problem. Nur diese eine Getränkebestellung sollten Sie im Flugzeug besser vermeiden - aus einem bestimmten Grund.
Dieses Getränk sollten Sie im Flugzeug besser nicht bestellen

Kommentare