+
Die Türkei sinkt weiter in der Gunst der Urlauber. In einem Ranking von Tui rutscht das Land 2017 auf Platz fünf ab. Foto: Marius Becker/dpa

Sommerurlaub 2017

Beliebte Ziele: Italien und Deutschland bei Tui vor Türkei

Wie im vergangenen Jahr zieht es die Deutschen im Sommer 2017 am häufigsten nach Spanien. Doch wie schneidet diesmal die Türkei als Reiseland ab? Die Buchungszahlen von Tui geben Aufschluss.

Hannover (dpa/tmn) - Die Tourismusflaute in der Türkei hat auch beim größten deutschen Reiseveranstalter Tui Spuren hinterlassen: Das Land belegt unter den gefragtesten Zielen in den Sommerferien nur Platz fünf, wie Tui mitteilt. Vergangene Saison war es noch Rang drei.

Auf Platz eins liegt nach wie vor Spanien. Die meisten deutschen Tui-Gäste wählen dort Mallorca, vor Fuerteventura und Gran Canaria. Die zweitmeisten Gäste entfallen wieder auf Griechenland, beliebt sind dort Kreta, Kos und Rhodos. Platz drei teilen sich Deutschland und Italien. Und auch das Fernreiseziel USA - nach Tui-Zählung auf Platz vier - lockt in den Ferien mehr Urlauber als die Türkei.

Auf den folgenden Rängen stehen Österreich, Portugal, Bulgarien, Kanada und Kroatien. Kanada ist neu in den Top-Zehn.

Das Ranking gibt Aufschluss über deutsche Touristen, die ihren Urlaub bei einem Reiseveranstalter buchen. Im Sommer machen besonders viele Deutsche organisierten Pauschalurlaub rund um das Mittelmeer. Wer in Deutschland die Ferien verbringt, verreist häufig ohne Veranstalter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Dank guter Wetterbedingungen sind immer mehr Skigebiete bereit für die Saison. Nicht nur in den Alpen, sondern such in den deutschen Mittelgebirgen werden Wintersportler …
Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein
Im Low-Cost-Bereich ist das eine Neuerung: Eurowings führt für einige Langstreckenflüge Business-Klasse-Tickets ein. Diese ermöglichen unter anderem mehr Beinfreiheit - …
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein

Kommentare