+
Italien-Urlaub boomt - und Venedig ist als Reiseziel so beliebt, dass es regelmäßig von Touristen überlaufen wird.

Einfach zu erreichen und sicher

Bella Italia! - Veranstalter bauen ihr Italien-Angebot aus

Italien ist ein Urlaubsklassiker der Deutschen. Reiseziele wie Südtirol, der Gardasee und die Adria sind seit Jahrzehnten beliebt. In diesem Jahr dürfte Italien noch einmal mehr Gäste anlocken.

Berlin - Italien ist bei deutschen Urlaubern in diesem Sommer besonders beliebt. Einige große Reiseveranstalter bauen ihr Programm noch einmal aus. Allein Tui hat über 500 neue Hotels und Ferienresorts ins Programm genommen, darunter viele Familien- und Designhotels. Alltours bietet 14 neue Destinationen an.

Rom - hier mit seinem berühmten Trevi-Brunnen - ist immer eine Reise wert. Es ist eines der Top-Reiseziele in Italien.

Und Schauinsland hat nun auch Apulien und Kalabrien im Angebot. "Die Rückmeldungen der großen deutschen Reiseveranstalter sind sehr positiv, was die Buchungen für Italien betrifft", sagte der Direktor der Italienischen Zentrale für Tourismus Enit, Marco Montini, aus Anlass der Reisemesse ITB (Publikumstage 12. und 13. März). "Fast alle liegen über dem Vorjahresniveau." Tui verzeichnet für den Sommer ein sattes Buchungsplus von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch bei Dertour liegen die Buchungen zweistellig im Plus. Italien ist nach Spanien das zweibeliebteste Auslandsziel der Deutschen. Der "Stiefel" profitiert in diesem Jahr von einem Trend zum westlichen Mittelmeer. Die Türkei wird schwach gebucht, Spanien und Italien sind noch beliebter als sonst. Es gebe eine gesteigerte Nachfrage nach den klassischen Reisezielen, die gut zu erreichen sind, so Montini. Er rechnet daher mit einer sehr guten Sommersaison für Italien. Eine große Rolle spiele dieses Jahr das Heilige Jahr der Barmherzigkeit, das noch bis November Gläubige und Pilger nach Rom lockt. Neben dem klassischen Badeurlaub kommen Touristen gerne für Rundreisen, Studienreisen sowie Städte- und Luxusurlaub nach Italien.

Die beliebtesten Regionen deutscher Urlauber in Italien sind laut Enit Südtirol und das Trentino, Venetien, die Lombardei und die Toskana sowie Sizilien und Sardinien. Beliebt sind nach wie vor auch der Gardasee, die obere Adria und natürlich die Kunstmetropolen wie Rom, Florenz und Venedig. Bei Tui werden am häufigsten der Gardasee, die Obere und Mittlere Adria, Apulien und Sardinien gebucht. Bei Dertour verkaufen sich ebenfalls der Gardasee, die oberitalienischen Seen, die Adria und Südtirol besonders gut.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angenehme Meerestemperaturen zunehmend auch in Europa
Viele Urlaubsorte am Mittelmeer bieten derzeit ideale Bedingungen für einen Badeurlaub. In Antalya klettern die Wassertemperaturen bereits auf 25 Grad. Und auch vor den …
Angenehme Meerestemperaturen zunehmend auch in Europa
Flugreisende müssen rechtzeitigen Zug zur Anreise nutzen
Rail-and-Fly-Reisende sollten bei der Anreise einen Zeitpuffer einplanen. Denn wer den Flieger verpasst, trägt die Kosten für ein Ersatzticket sonst selbst. Dass auch …
Flugreisende müssen rechtzeitigen Zug zur Anreise nutzen
Camping am Fluss: Fünf idyllische Wohnmobil-Routen durch Europa
Urlaub ohne Baden ist für viele kein richtiger Sommerurlaub. Doch warum ans Meer? Urlauber können mit dem Wohnmobil einen der zahlreichen Flüsse Europas ansteuern.
Camping am Fluss: Fünf idyllische Wohnmobil-Routen durch Europa
Aida bekommt 2019 weiteres Schiff für Selection-Kreuzfahrten
Aida Cruises baut sein sogenanntes Selection-Programm weiter aus. Dafür bekommt die Kreuzfahrtreederei ein weiteres Schiff: die derzeitige "Costa neoRiviera". Als "Aida …
Aida bekommt 2019 weiteres Schiff für Selection-Kreuzfahrten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.