+
Starke Männer im Schottenrock.

Starke Männer und Alkohol

Betrunkene Schotten zwingen Piloten zur Landung

Eine Maschine von Ryanair musste auf dem Flug von Glasgow auf die spanische Urlaubsinsel Ibiza einen Zwischenstopp nahe Paris einlegen. Betrunkene und tanzende Schotten ließen dem Piloten keine Wahl. 

Eine Gruppe von betrunkenen Schotten hat einen Piloten des irischen Billigfliegers Ryanair zu einer außerplanmäßigen Landung in Frankreich veranlasst. Die Maschine auf dem Weg vom schottischen Glasgow auf die spanische Urlaubsinsel Ibiza musste am Dienstagabend auf dem Flughafen Beauvais nördlich von Paris landen, wie aus der Flughafenverwaltung verlautete.

Die Schotten hatten sich demnach vor dem Abflug mit reichlich Alkohol eingedeckt und sich an Bord betrunken. Anschließend begannen sie, im Flugzeug zu tanzen und herumzutoben, was den Piloten zu der Landung veranlasste.

In Beauvais wurden 16 schottische Passagiere aus dem Flugzeug geholt und von der französischen Polizei verhört, wie ein Polizist sagte. "Sie glaubten, sie seien schon auf Ibiza gelandet." Das Flugzeug setzte seine Reise schließlich gegen Mitternacht in Richtung Spanien fort - ohne die betrunkenen Passagiere. Diese wurden am frühen Morgen in einen Zug nach Paris gesetzt.

Top 10: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer

Top 10: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weiterer Neuschnee sorgt für gute Wintersportbedingungen
Ski- und Snowboardfahrer haben derzeit eine große Auswahl an Wintersportgebieten. Sowohl in den Alpen als auch in den deutschen Mittelgebirgen sind die meisten Lifte …
Weiterer Neuschnee sorgt für gute Wintersportbedingungen
Palau will Luxustourismus ausbauen
Schon die Anreise nach Palau hat meist ihren Preis. In Zukunft wird es dort auch kaum noch günstige Unterkünfte geben. Denn der Staatschef will den Bau von Luxushotels …
Palau will Luxustourismus ausbauen
Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt
Besser spät als nie: Baba Lena Erkhova kommt aus Krasnojarsk in Sibirien, ist 89 Jahre alt und liebt das Reisen. Ihre Erlebnisse hält sie im Netz fest.
Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko
Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. Mit Staus ist auch …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Kommentare