Er sitzt in U-Haft: Audi-Chef Stadler festgenommen

Er sitzt in U-Haft: Audi-Chef Stadler festgenommen
+
Als ausführendes Luftfahrtunternehmen muss eine Airline auch dann eine Entschädigung zahlen, wenn der verspätete Flug von einem Leasingpartner ausgeführt wurde. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Streit um Entschädigung

BGH: Airline kommt für verspätete Leasingmaschine auf

Kommt es durch das Verschulden einer Airline zu einer Verspätung, muss die Fluggesellschaft ihre betroffenen Kunden in der Regel entschädigen. Doch wer zahlt, wenn der Flug von einem Leasingpartner ausgeführt wurde? Mit dieser Frage war der BGH nun beschäftigt.

Karlsruhe (dpa) - Airlines dürfen Entschädigungsforderungen für verspätete Flüge einem Urteil des Bundesgerichtshofs zufolge nicht auf einen Leasingpartner abwälzen.

Reisende hatten Royal Air Maroc verklagt, weil die Airline nicht für eine mehr als siebenstündige Verspätung zahlen wollte - der Flug war von ihr angeboten worden. Diese Haltung begründete das marokkanische Unternehmen damit, dass der betreffende Flug von Düsseldorf nach Nador gar nicht selbst von ihr, sondern im Rahmen einer Leasingvereinbarung von der spanischen Swiftair durchgeführt worden war.

In den Vorinstanzen vor dem Amtsgericht und dem Landgericht in Düsseldorf hatte Royal Air Maroc noch Recht bekommen. Die Karlsruher Richter hingegen waren anderer Meinung - sie sehen Royal Air Maroc als das "ausführende Luftfahrtunternehmen". Damit zieht in dem Gerichtsstreit das marokkanische Unternehmen den Kürzeren. Denn eine EU-Verordnung nimmt ausdrücklich ausführende Luftfahrtunternehmen in die Pflicht, und zwar "unabhängig davon, ob der Flug mit einem eigenen Luftfahrzeug oder mit einem mit oder ohne Besatzung gemieteten Luftfahrzeug (...) durchgeführt wird".

Das BGH-Urteil wurde unter (Az.: X ZR 102/16 und X ZR 106/16) publiziert.

EU-Fluggastrechte-Verordnung

BGH-Urteil

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Verkaufen Sie Ihr Blut": So skurril gibt ein Reiseführer Tipps für den Urlaub
Durch Asien mit wenig Geld - kein Problem: Denn ein alter Reiseführer hält Tipps parat, wie man sich etwas dazuverdient - und diese sind mehr als merkwürdig.
"Verkaufen Sie Ihr Blut": So skurril gibt ein Reiseführer Tipps für den Urlaub
Warum gibt es an Bord von Flugzeugen eigentlich keine Fallschirme?
Es gibt Sauerstoffmasken und Schwimmwesten, aber keine Fallschirme an Bord von Flugzeugen - welchen Grund das genau hat, erfahren Sie hier.
Warum gibt es an Bord von Flugzeugen eigentlich keine Fallschirme?
Dieser geheime Knopf sorgt im Flugzeug für mehr Beinfreiheit
Der Platz in einem Flugzeug ist begrenzt. Gerade für größere Menschen kann das zum Problem werden. Ein geheimer Knopf kann jedoch für mehr Beinfreiheit sorgen.
Dieser geheime Knopf sorgt im Flugzeug für mehr Beinfreiheit
Königin der Seerosen wird nachts von Menschen bestäubt
Stacheln? An einer Seerose? Nach zwölf Jahren Pause können sich Besucher des Botanischen Gartens Berlin wieder von einer der weltweit wichtigsten …
Königin der Seerosen wird nachts von Menschen bestäubt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.