+
Wegen der Waldbränden müssen sich Reisende in Kalifornien auf Straßensperrungen einstellen.

Entwarnung für Urlauber

Brände in Kalifornien: Keine größeren Folgen für Touristen

Seit Tagen wüten in Kalifornien schwere Busch- und Waldbrände. Touristen müssen sich davon nicht einschüchtern lassen. Auswirkungen haben die Brände vermutlich nur auf Mietwagen-Reisende und Camper.

Die Waldbrände in Kalifornien haben bisher keine größeren Beeinträchtigungen für deutsche Urlauber zur Folge. Allerdings können Straßen gesperrt sein.

"Wir haben keine Nachricht über Einschränkungen für Touristen", sagte Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband (DRV). Dem ADAC zufolge können aber Straßen und touristische Einrichtungen wie Campingplätze gesperrt sein. Der Veranstalter Dertour weist darauf hin, dass Urlauber mit dem Mietwagen unter Umständen eine andere Route wählen müssen.

Auch die Tourismusvertretung Visit California konnte bislang keine Einschränkungen bei der touristischen Infrastruktur feststellen. Sie rät Reisenden, sich in der lokalen Presse und bei Besucherzentren über die aktuelle Lage in der jeweiligen Region zu informieren. Der ADAC empfiehlt, sich direkt beim Campingplatz oder Hotel über die Zugänglichkeit der Unterkunft zu informieren.

Die Waldbrände in Kalifornien sind noch nicht unter Kontrolle. Betroffen ist vor allem die Region nördlich von San Francisco, wo bereits Tausende Menschen vor den Flammen fliehen mussten. Die großen Waldbrände in den kanadischen Provinzen Saskatchewan und British Columbia, die in den vergangenen Wochen tobten, sind dagegen weitgehend unter Kontrolle, meldet der ADAC.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
München - Trotz der Verschärfung des Reisehinweises für die Türkei erwartet der Veranstalter FTI keine größeren Buchungsrückgänge für das Urlaubsziel.
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Ein Flugzeug-Essen ist meist nicht außergewöhnlich - dennoch freuen sich viele Passagiere darauf. Es sei denn, Sie kriegen etwas anderes als erwartet...
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Nach den verschärften Reisehinweisen werden nun noch mehr Deutsche Erdogans Türkei fernbleiben. Leiden werden darunter in erster Linie Erdogans Kritiker an der Küste.
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten
Ein starkes Seebeben vor Kos hat mindestens zwei Menschen das Leben gekostet und viele Gebäude beschädigt. Ob ein kostenloser Reiserücktritt möglich ist erklärt ein …
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten

Kommentare