+
British Airways will sein Bordessen durch bestimmte Musik noch salziger oder süßer erscheinen lassen.

Süß oder salzig

Airline peppt Essen an Bord mit Musik auf

Die Snacks und Mahlzeiten im Flieger schmecken zuweilen recht fad. Das hat auch British Airways erkannt. Die Fluggesellschaft will ihrem Bordessen mehr Geschmack verleihen - und zwar mit Musik.

British Airways will sein Bordessen durch bestimmte Musik noch salziger oder süßer erscheinen lassen. Schließlich sei das Geschmacksempfinden in der Luft um bis zu 30 Prozent geringer, erklärt die Fluggesellschaft - und Musik könne das Empfinden verstärken. Die Airline beruft sich dabei auf eine Studie der Universität Oxford. Und so wird auf Langstreckenflügen nun das „Sonic Seasoning“ getestet: Musik, die den Geschmack beeinflussen soll. Es gibt Paolo Nutini zum Lachs und James Blunt zum Dessert. Die Sinne anregen werden unter anderem Madonna, Lily Allen und Coldplay.

Die zehn beliebtesten Restaurants in Deutschland

Die zehn beliebtesten Restaurants in Deutschland

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Couchsurfing und Trampen: Günstig reisen mit Einheimischen
Sie reisen in ferne Länder, lernen dort fremde Menschen kennen und entdecken mit ihnen zusammen das Reiseland. Durch die Hilfe von Einheimischen zahlen Schnäppchenjäger …
Couchsurfing und Trampen: Günstig reisen mit Einheimischen
Flugticket storniert: Irisches Erstattungs-Recht unzulässig
Nicht immer können Reisende den gebuchten Flug auch antreten. Häufig bleiben Airline-Kunden dann auf den Kosten sitzen. Der Kunde einer irischen Fluggesellschaft, der …
Flugticket storniert: Irisches Erstattungs-Recht unzulässig
Veranstaltungstipps: Dänische Weinlese und deutsche Karpfen
Der Herbst ist die Jahreszeit der Feinschmecker: Weintrinker fahren in den Norden, Bockbier-Liebhaber nach Franken. Und wer gerne Fisch mag, der lernt bei der …
Veranstaltungstipps: Dänische Weinlese und deutsche Karpfen
Großer Palast in Bangkok fast den ganzen Oktober geschlossen
Wer im Oktober den Großen Palast in Bangkok besuchen will, muss umplanen. Die ehemalige Königsresidenz bleibt den ganzen Monat geschlossen.
Großer Palast in Bangkok fast den ganzen Oktober geschlossen

Kommentare