+
China-Reisende müssen derzeit unter Umständen angeben, welche Länder sie seit dem 1. Januar 2014 besucht haben. Hintergrund ist der G20-Gipfel. Foto: Diego Azubel

China-Visum: Alter Reisepass manchmal notwendig

Wer zeitnah nach China einreisen möchte, muss mit größeren Sicherheitsmaßnahmen rechnen. Anlass dafür ist der nächste G20-Gipfel, der Anfang September in Hangzhou stattfinden wird.

Berlin (dpa/tmn) - Bei der Erteilung chinesischer Visa gibt es derzeit strengere Auflagen: Wurde der Reisepass nach dem 1. Januar 2014 ausgestellt, muss der Antragsteller auch den vorherigen abgelaufenen Reisepass einreichen.

Wurde der alte Pass eingezogen, sei eine unterschriebene Erklärung zu Zeitpunkt und Ort des Verbleibs nötig. Das berichtet das Auswärtige Amt in seinem aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweis zu China. Außerdem müsse der Reisende angeben, welche Länder er nach dem 1. Januar 2014 jeweils wie lange besucht hat. Das Auswärtige Amt hat nach eigenen Angaben Hinweise darauf, dass die Regel nur vorübergehend aus Sicherheitsgründen gilt, weil bald der G20-Gipfel in China stattfindet.

Reise- und Sicherheitshinweis für China

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Golden Ticket Award: Das ist der beste Freizeitpark der Welt
Die Golden Ticket Awards küren jährlich die besten Freizeitparks weltweit. Dieses Jahr ging der erste Platz an einen beliebten Freizeitpark in Deutschland.
Golden Ticket Award: Das ist der beste Freizeitpark der Welt
Italienerin wandert Goethes Weg nach
Italien. Johann Wolfgang von Goethe war fasziniert von dem Mittelmeerland - seine "Italienische Reise" zeugt davon. Nun hat sich eine Italienerin aufgemacht, um Goethes …
Italienerin wandert Goethes Weg nach
Bali-Urlauber sollten Reiseveranstalter kontaktieren
Der Vulkan Ganung Agung auf Bali steht möglicherweise vor einem Ausbruch. Für Einwohner und Gäste besteht daher eine Gefährdungslage. Urlauber wenden sich am besten an …
Bali-Urlauber sollten Reiseveranstalter kontaktieren
Das passiert, wenn Sie Ihr Smartphone nicht in Flugmodus stellen
Smartphones stören mit ihrem Mobilfunknetz Geräte im Flugzeug, so denken viele. Und tatsächlich: Sie beeinträchtigen den Bordfunk - aber auf welche Weise?
Das passiert, wenn Sie Ihr Smartphone nicht in Flugmodus stellen

Kommentare