+
Auf den ersten Blick sieht die Kopie der Sphinx von Gizeh in der chinesischen Provinz Shijiazhuang täuschend echt aus.

In Originalgröße

Chinesen bauen täuschend echte Sphinx-Kopie

Peking - Eine chinesische Firma hat einen Nachbau der Großen Sphinx von Gizeh nahezu in Originalgröße anfertigen lassen. Im Inneren soll ein Filmstudio entstehen.

Die Arbeiten an dem 60 Meter langen und 20 Meter hohen Koloss seien fast fertig, sagte ein Arbeiter in der Nähe der Stadt Shijiazhuang in der Provinz Hebei. Im Gegensatz zum Original in Ägypten bestehe die Sphinx in China jedoch aus Stahlträgern mit einer Außenwand aus Beton, berichtete die Staatszeitung „Huanqiu Shibao“.

Im Inneren der Sphinx soll ein Filmstudio entstehen. Der Löwe mit dem Menschenkopf liegt in einem Filmpark. Die Arbeiter in China kopierten selbst die abgeschlagene Nase der ägyptischen Sphinx.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gastgeber storniert Airbnb-Buchung: Erstattung oder Ersatz?
Online-Übernachtungsdienste wie Airbnb sind bei Reisenden beliebt. Doch was passiert, wenn der Gastgeber sein Angebot zurückzieht? Nutzer haben dann die Wahl zwischen …
Gastgeber storniert Airbnb-Buchung: Erstattung oder Ersatz?
Was passiert auf Kreuzfahrtschiffen eigentlich mit Verbrechern?
Klauen, Zeche prellen, Vandalismus: Auch auf Kreuzfahrtschiffen gibt es Kriminalität. Doch was geschieht mit Personen, die auf dem Schiff ein Verbrechen begehen?
Was passiert auf Kreuzfahrtschiffen eigentlich mit Verbrechern?
Abends besser keine Jeans: Dresscodes auf der Kreuzfahrt
Jeans zum Sakko gilt längst als akzeptierte Business-Mode. Auf Kreuzfahrtschiffen sieht das etwas anders aus. Die Reedereien machen zwar keine strikten Vorschriften …
Abends besser keine Jeans: Dresscodes auf der Kreuzfahrt
Aus diesem Grund haben Klapptische im Flugzeug einen Haken
Flugzeuge müssen aufgrund der Platzbegrenzung möglichst funktional ausgestattet sein. So befindet sich am Tisch ein kleiner Haken, der eine eigene Aufgabe hat.
Aus diesem Grund haben Klapptische im Flugzeug einen Haken

Kommentare