Computerpanne: Dreamliner-Flüge gestrichen

Seattle - Wegen Computerpannen an der Boeing Dreamliner hat die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) zwei ihrer ersten Flüge auf einer neuen Strecke zwischen Tokio und Frankfurt gestrichen.

Das teilte eine ANA-Sprecherin am Donnerstag in Seattle mit und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung “Seattle Times“. Im ersten Fall sei am 26. Januar ein Boeing-787-Flug von Frankfurt nach Tokio wegen einer Fehlfunktion am Bremsklappen-System ausgefallen. Ein Flug in die Gegenrichtung sei am Montag wegen eines weiteren Software-Fehlers am Kontrollsystem der Langstreckenmaschine abgesagt worden, sagte Sprecherin Jean Saito.

Sexy Stewardessen im "Körper-Scanner"

Ryanair: Sexy Stewardessen im Körper-Scanner

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestzeit plus Puffer zum Umsteigen am Flughafen einplanen
Das Umsteigen kann an Flughäfen zum Stresstest werden. Deshalb sollten sich Reisende vorher immer gut informieren und einen Zeitpuffer einplanen.
Mindestzeit plus Puffer zum Umsteigen am Flughafen einplanen
Restgeld noch im Urlaub zurücktauschen
Die meisten Reisekosten lassen sich inzwischen problemlos mit der Kreditkarte bezahlen. Doch wer etwa gern bei Straßenhändlern kauft, ist auf Bargeld in der …
Restgeld noch im Urlaub zurücktauschen
Hainan erlaubt visafreie Einreise bis 30 Tage
Weiße Strände und ganzjährig tropisches Klima: Die Insel Hainan ist das Lieblingsurlaubsziel der Chinesen. Jetzt können auch ausländische Touristen visafrei bis zu 30 …
Hainan erlaubt visafreie Einreise bis 30 Tage
Warum Sie im Hotel auf dieser Seite des Bettes schlafen sollten
Hotelbetten unterscheiden sich stark hinsichtlich der Qualität, die Gäste ihnen beimessen. Ein Experte erklärt, worauf Sie bei Übernachtungen im Hotel achten sollten.
Warum Sie im Hotel auf dieser Seite des Bettes schlafen sollten

Kommentare