Hamburg: Die Kreuzfahrtschiffe AIDAaura (l) und AIDAcara liegen am Fährterminal Steinwerder. Sie haben, als Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie, ihre Fahrten vorläufig eingestellt.
+
Hamburg: Die Kreuzfahrtschiffe AIDAaura (l) und AIDAcara liegen am Fährterminal Steinwerder. Sie haben, als Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie, ihre Fahrten vorläufig eingestellt.

Übersicht

Beliebte Kreuzfahrtlinie verlängert Aussetzung der Fahrten drastisch

Carnival Cruise Line hat die Aussetzung aller Kreuzfahrten bis 26. Juni 2020 verlängert. Weitere Kreuzfahrten wurden bis Ende 2020 komplett gestrichen.

  • Als Reaktion auf die anhaltende Coronavirus-Krise* hat das Kreuzfahrt-Unternehmen Carnival Cruises seine Pläne angepasst.
  • Bis 26. Juni 2020 sollen alle geplanten Kreuzfahrten ausgesetzt werden.
  • Zudem wurden zahlreiche Fahrten bis Ende 2020 komplett annulliert.

Carnival Cruises streicht drastisch Fahrpläne zusammen

Nachdem das Centers for Disease Control and Prevention (CDC) im Hinblick auf das Coronavirus beschlossen hatte, dass vorerst keine Kreuzfahrten stattfinden dürfen, hatte Carnival Cruises sein Angebot zunächst bis 13. April 2020 ausgesetzt. Neben Carnival Cruises verlängerten auch Princess Cruises und Costa Cruises die Unterbrechung freiwillig noch einmal bis 11. Mai 2020. Nun wurde das Aussetzen von Carnival Cruises bis 26. Juni 2020 verlängert.

Das Unternehmen hat mit der Verlängerung auch das Angebot hinsichtlich Rückerstattungen und Gutscheinen erweitert. Passagiere von abgesagten Kreuzfahrten haben die Möglichkeit, eine 100-prozentige Rückerstattung oder Gutscheine sowie Bonusgutschriften an Bord für zukünftige Abfahrten zu erhalten, wie es auf Foxnews heißt.

CLIA, der Handelsverband für Kreuzfahrtschiffe, erklärte, die weitere Aussetzung der Kreuzfahrtindustrie könne die US-Wirtschaft möglicherweise "51 Milliarden Dollar und 343.000 Arbeitsplätze allein im ersten Jahr" kosten.

Lesen Sie hier: Kreuzfahrt-Stopp bei MSC, Aida & Co.: Reedereien sagen teilweise bis Juli Reisen ab.

Übersicht: Wann sind bei den Kreuzfahrtgesellschaften wieder Fahrten geplant?

Auch in Deutschland und vielen anderen Teilen der Welt ist das Kreuzfahrtgeschäft vorerst zum Erliegen gekommen. In der Übersicht finden Sie die Daten, wann es voraussichtlich wieder Kreuzfahrten geben wird (Änderungen vorbehalten, Stand: 16. April 2020):

Kreuzfahrtgesellschaft

Unterbrechung der Fahrten bis voraussichtlich

AIDA

31. Mai 2020

Carnival Cruises

26. Juni 2020

Celebrity Cruises

11. Mai 2020

Costa Cruises

Ende Mai 2020

Hurtigruten

Mitte / Ende Mai 2020

MSC Cruises

29. Mai 2020

Norwegian Cruise Line

15. Mai 2020

Princess Cruises

30. Juni 2020

TUI Cruises

11. Mai 2020

Auch interessant: Reisen in Coronavirus-Krisenzeiten: Alles zu Rückholflügen, Grenzschließungen und Beschränkungen.

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Auswärtiges Amt spricht Reisewarnung für Gebiet in deutschem Nachbarland aus
Erneut spricht das Auswärtige Amt eine Reisewarnung in einem deutschen Nachbarland aus. Dieses Mal wurde eine Provinz als Risikogebiet eingestuft.
Vorsicht: Auswärtiges Amt spricht Reisewarnung für Gebiet in deutschem Nachbarland aus
Corona in Spanien: Mehrere Regionen sind Risikogebiete - das muss im Urlaub beachten werden
Erst im Juni wurde die Reisewarnung für Spanien aufgehoben. Jetzt gelten wegen der Ausbreitung des Coronavirus einige Regionen als Risikogebiete. Das Auswärtige Amt …
Corona in Spanien: Mehrere Regionen sind Risikogebiete - das muss im Urlaub beachten werden
So holen Sie mit den Brückentagen 2021 das Maximum an Urlaub heraus
Schielen Sie auch schon auf die Brückentage 2021? Die Ausbeute an Feiertagen wird im nächsten Jahr zwar mau - trotzdem lässt sich viel Urlaub herausschlagen.
So holen Sie mit den Brückentagen 2021 das Maximum an Urlaub heraus
Corona-Risikogebiete: Hier gilt für Reiserückkehrer ab Samstag die Testpflicht
Für Reise-Fans ist es schwierig, die aktuelle Lage um das Coronavirus zu überblicken. In der Übersicht sehen Sie, welche Länder derzeit als Risikogebiet eingestuft sind.
Corona-Risikogebiete: Hier gilt für Reiserückkehrer ab Samstag die Testpflicht

Kommentare