Flughafen Hannover

Chaos am Flughafen – Passagierin aus Großbritannien: „Die Polizei hat uns eingeschlossen“

  • Franziska Kaindl
    vonFranziska Kaindl
    schließen

Das Flugverbot für Flüge aus Großbritannien hat zu Chaos an den Flughäfen geführt. In Hannover berichten Passagiere davon, festgehalten worden zu sein.

Eine hochansteckende Mutation des Coronavirus, welche in Großbritannien um sich greift, hat dazu geführt, dass zahlreiche Länder Europas den Flugverkehr von der Insel gestoppt haben. Auch in Deutschland dürfen seit Mitternacht keine Maschinen aus England mehr landen*. Sonntagabend durften aber noch vereinzelt Flugzeuge an deutschen Flughäfen landen – allerdings durften die Passagiere das Gelände nicht so einfach verlassen.

Am Sonntag landete in Hannover noch ein Flug aus London.

Keine Flüge mehr von Großbritannien nach Deutschland: Chaos für Passagiere in Hannover

„Viele Leute sind sehr wütend geworden, haben an die Türen geklopft, weil keiner irgendetwas gesagt hat. Die Polizei hat uns eingeschlossen“, berichtete eine Frau, die mit einer der letzten Maschinen am Sonntagabend in Hannover gelandet ist laut Focus Online. Die 63 Passagiere durften zunächst das Flugzeug und dann den Flughafen nicht verlassen. Als ein der ersten 30 Passagiere durfte sie dann das Flugzeug verlassen, allerdings mussten die Betroffenen lange draußen auf die Passkontrolle warten, anschließend den Corona-Test machen und schließlich im Flughafen-Gebäude auf das Ergebnis warten.

Sabrina Dinkler-Stemmer, eine weitere Passagierin, die in England als medizinische Forscherin arbeitet und über Weihnachten ihre Familie besuchen wollte, berichtet ebenfalls von der chaotischen Situation nach der Landung: „Hier sind ganz viele aufgebrachte Menschen, gerade die Mütter oder Väter mit ihren Kindern hier, die keine Baby-Nahrung bekommen, die Kinder sind am Weinen, die kommen nicht in den Schlaf.“ Man „durfte weder einen Schritt nach vorne noch nach hinten machen, weil man wirklich so eingekeilt war mit den 70 anderen Passagieren hier.“

Auch interessant: Harter Corona-Lockdown: Sind Auslandreisen und Hotelübernachtungen in Deutschland noch möglich?

Flugstopp wegen Corona: Passagiere aus Großbritannien müssen am Flughafen ausharren

In einem Bericht der Bild-Zeitung kommen weitere Passagiere aus Hannover zu Wort: „Wir werden gegen unseren Willen festgehalten!“, heißt es da zum Beispiel. Laut einem Vater, der auf seinen Sohn, der in London studiert, wartete, seien kommentarlos Feldbetten aufgestellt worden „und alle sind in Aufruhr und in Angst und Sorge.“ Wie lange die Passagiere auf dem Flughafengelände ausharren sollten, war zu dem Zeitpunkt nicht bekannt. Am Sonntagabend hieß es demnach: „Vielleicht bis morgen.“ (fk) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: „Traumatisierend und demütigend“: Airline wirft Familie von Bord – wegen Verhalten einer Zweijährigen.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Rubriklistenbild: © imago images / Bernd Günther

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare