+
Coronavirus - wie sollten Passagiere in Flugzeugen sich schützen?

Vorsorge

Schutz vor Coronavirus: Sollten Flug-Passagiere eine Mundschutzmaske tragen?

  • schließen

Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Auch in der Reisebranche wird das Thema stark diskutiert. Wie Flug-Passagiere sich verhalten sollten, erfahren Sie hier.

  • In der heutigen, schnelllebigen Welt bereisen die Menschen jeden Flecken auf dem Erdball, was es viel schwieriger macht, einen Virus zu lokalisieren.
  • Diese Tatsache wird derzeit durch die Ausbreitung des Coronavirus bestätigt.
  • In den kommenden Wochen wird auch Deutschland hierbei einem Härtetest unterzogen.

Schutz vor Coronavirus: Welche Vorsichtsmaßnahmen sind notwendig?

Coronaviren können schwere Infektionen wie Lungenentzündung oder akute Atemwegserkrankungen verursachen. Zu den Symptomen gehören Fieber, Husten und Atembeschwerden. In schwereren Fällen kann eine Infektion auch zu Nierenversagen oder zum Tod führen.

Flughäfen weltweit führen bereits Kontrollen durch und testen Passagiere und Besatzungsmitglieder auf das Coronavirus. Doch wie können sich Passagiere selbst schützen?

Lesen Sie hier: Kreuzfahrt-Experte warnt: Durch Coronavirus abgesagte Reisen bis 3,6 Mio. Euro teuer.

Wie sich die Crew im Hinblick auf das Coronavirus verhalten sollten

Die Fluggesellschaft American Airlines erklärte im Januar gegenüber dem Portal USA Today, dass Flugbegleitern das Tragen von Operationsmasken auf Flügen nach Hongkong, Peking oder Shanghai erlaubt sei. Die "Association of Professional Flight Attendants" hatte zuvor bessere Sicherheitsvorkehrungen für die Besatzung gefordert.

Sollte ein Fluggast Symptome zeigen, sollten Flugbegleiter dem Passagier eine Mundschutzmaske anbieten. Die Person sollte zudem mindestens zwei Meter von den anderen Fluggästen platziert werden und es sollte sich nur ein Crew-Mitglied um den Betroffenen kümmern, damit die Ansteckungsgefahr minimiert werde. Nach Ankunft sollte der Passagier dann für weitere Tests in ein Krankenhaus gebracht werden.

Lesen Sie hier: "Als würden wir auf Selbstmordmission gehen" - Crew-Mitglied über Coronavirus auf Kreuzfahrt.

Wie sich Passagiere im Hinblick auf das Coronavirus verhalten sollten

Das Coronavirus lässt sich über Tröpfchen wie Husten und Niesen, aber auch durch direkten Kontakt übertragen. In Flugzeugen wird die Luft durch HEPA-Filter, also "High Efficiency Particulate Air"-Filter, gesäubert. Dabei werden die meisten "Tröpfchen" aufgefangen. Zudem ist die Luft in Flugzeugen extrem trocken, was dem Virus nicht zuträglich ist.

Generell gilt: Passagiere sollten sich häufig die Hände waschen, um so eine Übertragung der Virus zu vermeiden. Eine Gesichtsmaske wird nur für Menschen empfohlen, bei denen das Coronavirus vermutet wird. 

Auch interessant: Coronavirus: Auswärtiges Amt warnt Urlauber vor Reisen - wie ernst ist die Lage?

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Not macht erfinderisch: Coronavirus-Pandemie verursacht weltweit längsten Flug
Die Coronavirus-Pandemie führte versehentlich zu einem neuen Rekord für den längsten kommerziellen Flug der Welt - gemessen an der Entfernung.
Not macht erfinderisch: Coronavirus-Pandemie verursacht weltweit längsten Flug
Coronavirus: Urlauber sitzen fest - wie kommen Deutsche auf Reisen nun zurück?
Das Auswärtige Amt hat eine weltweite Reisewarnung ausgesprochen. Zudem sollen nun gestrandete Urlauber nach Deutschland zurückgeholt werden.
Coronavirus: Urlauber sitzen fest - wie kommen Deutsche auf Reisen nun zurück?
Coronavirus: Was Sie zu den gestrichenen Flügen der Lufthansa wissen müssen
Einreiserestriktionen wegen des Coronavirus zwingen die Reisebranche in die Knie. Lufthansa hat rund 23.000 Flüge gestrichen. Alles, was Sie dazu wissen müssen.
Coronavirus: Was Sie zu den gestrichenen Flügen der Lufthansa wissen müssen
Coronavirus-Ansteckungsgefahr im Flugzeug: Diese Sitzplätze sind besonders betroffen
Wer derzeit auf Reisen ist, der sollte einige Dinge hinsichtlich des Coronavirus beachten. Dazu zählt vor allem auch der Umgang mit Personen, die erkrankt sind.
Coronavirus-Ansteckungsgefahr im Flugzeug: Diese Sitzplätze sind besonders betroffen

Kommentare