Eine Frau, die einen Mundschutz trägt, steht im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens.
+
Die Auswahl an Urlaubsländern ist kleiner als erwartet.

Einreisesperre

Urlaub in Corona-Zeiten: In diese Länder dürfen Deutsche nicht einreisen

  • Franziska Kaindl
    VonFranziska Kaindl
    schließen

Die Auswahl an Reiseländern wird für Urlauber immer kleiner. Neben Reisewarnungen der Bundesregierung erlauben manche Länder auch gar nicht die Einreise für Deutsche.

Die Liste der Risikogebiete*, die das Robert Koch-Institut führt, wird von Tag zu Tag länger. Darin finden sich diejenigen Länder wieder, in denen in den letzten sieben Tagen eine kritische Grenze an Neu-Infektionen mit dem Coronavirus überschritten wurde. Aber auch umgekehrt gibt es Länder, die Deutschen die Einreise verwehren. Somit schrumpft die Liste an potenziellen Urlaubsländern noch weiter zusammen. Wir haben für Sie aufgelistet, in welche Länder Deutsche momentan nicht einreisen dürfen:

Einreise-Verbot für Deutsche: In diesen Ländern dürfen Sie keinen Urlaub machen

  • Australien: umfassendes Einreiseverbot für alle ausländischen Reisenden ohne ständigen Aufenthaltstitel. Nur deutsche Staatsangehörige mit Aufenthaltserlaubnis und deren unmittelbare Familienmitglieder dürfen – unter 14-tägiger Quarantäne – einreisen.
  • Bolivien: Die Einreise ist nur bolivianischen Staatsangehörigen und Ausländern mit Wohnsitz in Bolivien gestattet.
  • Finnland: Da in Deutschland der Grenzwert von 8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern überschritten wurde, ist die Einreise für touristische Zwecke nicht mehr möglich.
  • Indonesien: Seit dem 2. April 2020 gilt eine Einreisesperre für ausländische Staatsangehörige, die voraussichtlich bis Ende des Jahres andauert.
  • Israel: Es besteht ein Einreiseverbot für alle ausländischen Reisenden – außer es kann ein Lebensmittelpunkt in Israel nachgewiesen werden.
  • Japan: Seit 26. März gilt ein Einreiseverbot für nicht-japanische Staatsangehörige.
  • Kanada: Die Einreise ist nur noch kanadischen Staatsangehörigen und Personen mit permanentem Aufenthaltsstatus erlaubt.
  • Marokko: Ein- und Ausreisemöglichkeiten gibt es nur für Personen mit Wohnsitz in Marokko und deren unmittelbaren Familienangehörigen.
  • Neuseeland: Internationale Einreisen sind bis auf Weiteres untersagt.
  • Saudi-Arabien: Für Reisende aus dem Ausland gilt die Einreisesperre.
  • Singapur: Die singapurische Regierung erlaubt derzeit keinen Besuchsreisenden die Einreise.
  • Südafrika: Alle Landesgrenzen sind geschlossen. Grundsätzlich sind derzeit keine Ein- und Ausreisen möglich.
  • Thailand: Aktuell ist eine Einreise aus touristischen Zwecken generell nicht möglich.
  • Ungarn: Seit dem 1. September ist Deutschen die Einreise nicht mehr möglich. Ungarn erlaubt vorerst nur noch die Einreise von ungarischen Staatsangehörigen.
  • USA: Seit dem 13. März gilt ein Einreiseverbot für Personen, die sich in den 14 Tagen davor in Deutschland oder einem anderen Schengenstaat aufgehalten haben.
  • Vietnam: Vorübergehend existiert eine Einreisesperre (auch Transit) für alle ausländischen Reisenden, die aus Deutschland oder anderen Schengen-Staaten kommen oder sich 14 Tage vor der Einreise dort aufgehalten haben.

*Merkur.de ist Teil des Ippen-Zentral-Netzwerks.

Lesen Sie auch: Urlaub trotz Corona 2020: Buchung, Tests, Regeln – So klappt es doch noch mit dem Reise im Herbst.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Auch interessant

Kommentare