+
Auf zum Strand nach Rimini.

Auf zum Strand!

Neuer Job für unsere Kinderreporter: Mit der Bahn nach Rimini

Für unsere Kinderreporter haben wir eine neue Aufgabe. Diesmal geht's mit der Bahn an den Strand von Rimini in Italien. Hier könnt Ihre Euch bewerben!

Ganz schön stressig wird es in diesem Jahr für unsere Kinderreporter. Es gibt Aufgaben über Aufgaben für unsere Nachwuchs-Kollegen, die sie für uns testen sollen, um anschließend im Reiseteil darüber zu berichten. Diesmal lautet die Frage: Badeurlaub an der Adria: Ist das machbar für eine Familie ohne Auto?

Kinderreporter für Badeurlaub in Rimini gesucht

Rimini – braucht es dazu einen Reiseführer? Weiß doch jedes Kind: Badezeug einpacken, auf direktem Weg über den Brenner, immer geradeaus – und irgendwann sind wir angekommen, am Meer. Unserem Meer, wo jedes Jahr 400 000 Deutsche Urlaub machen. Aber genau: Da wäre die Sache mit dem „irgendwann“, über die wir in diesem klaren Fall von Lieblingsurlaub einmal sprechen sollten: Denn vor der großen Freiheit kam für alle von uns, die es wie die Lemminge alle Jahre wieder mit Kind und Kegel, Badehose und Schwimmflügel an die Adria zieht, schon einmal das große Staustehen. Und deswegen gibt es jetzt für Rimini doch einen neuen Reiseführer. Der soll uns zeigen, wie es auch anders gehen kann, nämlich mit der Bahn.

Mit der Bahn geht's nach Rimini.

Da beginnen die Ferien schon beim Einsteigen in München. Statt quengelnder Kinder auf der Rückbank, die beständig mit der Wann-sind-wir-endlich-da-Frage nerven und gestressten Eltern, die vergeblich versuchen Hitze-, Durst- und Langeweile-Attacken möglichst schmerzfrei zu überbrücken, sitzen alle zusammen in einem gemütlichen Abteil, reden, spielen und beschäftigen sich auch mal miteinander (was im Auto eher selten vorkommt, weil man sich da ja auf den Verkehr konzentrieren muss). Und wenn Mama, Papa und die Kinder zwischendrin mal ins Bordrestaurant gehen und sich Chickenfingers (steht da auf der Kinder-Speisekarte) oder ein Steckerleis schmecken lassen, während draußen die Landschaft vorbeizieht – erst die Alpen, dann Südtirol und schließlich die Poebene – dann haben alle sowieso das Gefühl, dass sie schon längst im Urlaub angekommen sind.

Warum Rimini seit so vielen Jahren bei so vielen Urlaubern so beliebt ist hat tausend Gründe. Konkret: 15 Kilometer Küste, 250 Strandbäder (darunter das älteste Europas von 1843), 40 000 Sonnenschirme und doppelt soviele Strandliegen, 1000 Hotels, 3000 Geschäfte, 757 Restaurants und Pizzerien, drei Museen und ebensoviele Themenparks wie Miniatur-Italien oder das Riesenrad.

Wer möchte unser Kinderreporter werden?

Nicht vergessen darf man bei all dem natürlich auch die Geschichte. Immerhin ist Rimini mehr als 2200 Jahre alt, was man besonders gut in der Altstadt an der Tiberiusbrücke und am Augustusbogen sehen kann. Der ist übrigens der älteste erhaltene Triumphbogen des alten Roms. Und drumrum im Hinterland findet man auch ganz schön viel Historisches. In Bergdörfern wie Santarcangelo und San Leo, in Cesena und der Mosaikstadt Ravenna oder in der Minirepublik San Marino, die nur 60000 Einwohner hat und wegen ihrer Palazzi, Museen und schönen Kirche zum Weltkulturerbe der Unesco gehört.

20 Kilometer liegt San Marino von Rimini entfernt, die anderen Orte und Städte zwischen zehn und 64 Kilometern. Kommt man da hin als Urlauber, wenn man gar kein Auto dabeihat? Wie erreicht man das Hotel und den Strand, wenn man aus dem Zug aussteigt und mit den Koffern am Bahnhof von Rimini steht? Kurzum: Ist Adriaurlaub mit der Bahn für eine Familie wirklich empfehlenswert? Welche Vor- oder Nachteile hat diese Art des Urlaubs? 

Diese Fragen soll unser Kinderreporter beantworten. Und deshalb haben wir ihm (oder ihr) und seiner/ihrer Familie vier Bahntickets reserviert und ein schönes Zimmer im Vier-Sterne-Familienhotel Corallo an der Marina von Rimini, Halbpension und Getränke (Wein, Wasser) inklusive, und schicken ihn in den Osterferien vom 18. bis 23. April nach Rimini.

Das Anmeldeformular finden Sie unten im Artikel.

von Christine Hinkofer

Mit der Bahn nach Rimini: Impressionen

Reise-Infos Rimimi

REISEZIEL Rimini ist der älteste und wohl auch bekannteste Badeort an der italienischen Adria, das erste Strandbad wurde dort im Jahr 1843 erbaut. Der Ort mit knapp 150 000 Einwohnern gehört zur Region Emilia-Romagna, die südlich des Po beginnt und sich bis zu den Ausläufern des Apennin hinunterziegt. Im Westen grenzt die Emilia-Romagna an das Piemont und Ligurien.

ANREISE Rimini liegt von München 680 Kilometer entfernt. Der ADAC-Routenplaner gibt dafür mit dem PKW eine Fahrzeit von 7.11 Stunden an. Die Bahn braucht auf der Direktverbindung ohne Umsteigen (wird vom 2. Juni bis 9. September angeboten) acht Stunden (z.B. Abfahrt in München um 7.34 Uhr, Ankunft um 15.34 Uhr). In der Vor- und Nachsaison müssen Bahnreisende in Bologna einmal umsteigen (Aufenthalt: 22 bis 35 Minuten). Vom Bahnhof Rimini werden Urlauber abgeholt und in ihre Hotels gebracht.

RUMKOMMEN Der Bahnhof Rimini ist vom Strand und den Hotelanlagen etwa 1300 Meter bzw. 15 Minuten zu Fuß entfernt. Für Urlauber gibt es einen Abhol- und Gepäckservice zum Hotel. Ausflugsziele wie Santarcangelo (10 Kilometer), San Marino (20 Kilometer), Cesena (36 Kilometer) oder San leo (34 Kilometer) sowie die Themenparks können von Rimini aus mit Nahverkehrsmitteln angefahren werden.

PREISE Ein Bahnticket von München nach Rimini gibt es bereits zum Sparpreis ab 49 Euro und auch während der Ferien ab 59 Euro pro Erwachsener für die einfache Strecke in der 2.Klasse. Kinder unter 15 Jahren reisen in Begleitung ihrer Eltern kostenfrei. Das heißt: Auch in den Ferien zahlt eine Familie mit zwei Kindern für die Hin- und Rückreise 236 Euro. Info/Buchung unter www.bahn.de oder im DB Reisezentrum. Wer seinen Urlaub in der Emilia-Romagna inklusive Bahnticket unter www.emiliaromagnawelcome.com bucht, bekommt bei der Buchung eines einwöchigen Hotelaufenthaltes die einfache Fahrt, bei zwei Wochen Buchung die Hin- und Rückfahrt gratis.

UMWELT Das Reisen berechnet man heute ja nicht nur in Fahrzeit oder Kilometern, sondern auch per ökologischem Fußabdruck. Im CO2-Vergleich ergibt die Strecke München-Rimini bei der Bahn einen Wert von 24 Kilogramm, beim Auto 107 Kilo, beim Flugzeug 117.

KULINARISCH Im Prinzip haben wir Rimini alle Tage daheim bei uns auf dem Teller. Denn aus der Emilia-Romagna kommt so gut wie alles, was wir an Italien schätzen und lieben: Tagliatelle und Tortellini, Parmaschinken und Parmesankäse und der Aceto Balsamico. Versteht sich eigentlich von selbst, dass die Region auch kulinarisch bei Familien einen Stein im Brett hat.

WOHNEN In Rimini gibt es insgesamt 1000 Hotels mit 74000 Betten in allen Kategorien. Für unsere Kinderreporter und seine Familie hat der Tourismusverband ein Zimmer im Vier-Sterne-Familienhotel Corallo an der Marina von Rimini reserviert.

LESETIPP „Zwischen Bergen und Meer“ heißt der kleine Polyglott-Extra-Reiseführer mit vielen Tipps, wie man mit der Bahn in Südtirol oder an der italienischen Adria Urlaub machen kann. Er ist kostenlos erhältlich in allen DB-Reisezentren.

Hier können sich Kinderreporter bewerben

Bitte benutzt zum Anmelden dieses Formular. Kinderreporter sollen bitte angeben, warum sie den Job haben wollen.

Die Anmeldung ist beendet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Urlaub in Deutschland: Reiseziele an Strand, See und im Gebirge
Wandern in den Bergen, Städtereisen oder Kurztrip ans Meer: Deutschland ist als Reiseland beliebt wie nie. Die besten Orte für Urlaub in Deutschland im Überblick.
Urlaub in Deutschland: Reiseziele an Strand, See und im Gebirge
Wie Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer als erster bekommen
Sie sind das lange Warten am Gepäckband an Flughäfen leid? Dann können Sie jetzt aufatmen: Mit diesem Trick bekommen Sie Ihren Koffer immer als erster.
Wie Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer als erster bekommen
Urlaub mit Kindern und ohne: So unterschiedlich planen Reisende
Auf Urlaubsplanung haben Kinder einen großen Einfluss. Die Reiseplanung von Urlaubern mit Kindern unterscheidet sich daher auch stark von denen ohne Kinder. 
Urlaub mit Kindern und ohne: So unterschiedlich planen Reisende
Dieses Quiz ist nur für echte Mallorca-Experten
Wie gut kennen Sie sich mit der Urlaubsinsel Mallorca aus? Hier können Sie Ihr Expertenwissen unter Beweis stellen!
Dieses Quiz ist nur für echte Mallorca-Experten

Kommentare