+
Die Asiatische Tigermücke ist Überträger des Denguefiebers. Foto: Remko De Waal/epa/dpa

Reisen nach Sri Lanka

Denguefieber: Mückenspray mit DEET in Deutschland besorgen

In den Tropen ist Denguefieber sehr verbreitet, aktuell beschäftigt ein größerer Ausbruch in Sri Lanka die Mediziner. Fernreisende sollten mit Mückenschutz vorsorgen - und fangen am besten schon bei der Zusammenstellung ihres Reisegepäcks in der Heimat damit an.

Hamburg (dpa/tmn) - In Teilen Asiens, Lateinamerikas und anderen tropischen Regionen sollten sich Reisende durch konsequenten Mückenschutz vor Denguefieber schützen. Die Infektionskrankheit wird von der tagaktiven asiatischen Tigermücke übertragen.

Experten raten zu einem Mückenschutzmittel mit dem Wirkstoff DEET (Diethyltoluamid). Für Schwangere wird es zwar nicht empfohlen. "Aber es ist weit davon entfernt, ein Gift zu sein, wovor man Angst haben sollte", sagt Prof. Jonas Schmidt-Chanasit vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg.

Zu dem Wirkstoff gebe es keine vergleichbar wirksame Alternative. Schmidt-Chanasit rät, sich das Mittel in Deutschland zu besorgen - "im Ausland gibt es viele gefälschte Produkte." Diese könnten im schlimmsten Fall Giftstoffe enthalten. Zuletzt waren in Sri Lanka mehr als 100 000 Menschen an Denguefieber erkrankt.

"Eine Impfung für Reisende gibt es nicht", erklärt Schmidt-Chanasit. Seit 2001 sind zwei aus den Tropen nach Deutschland zurückgekehrte Urlauber an der Infektion gestorben. Menschen, die schon einmal Denguefieber hatten, haben bei einer Zweitinfektion ein größeres Risiko für einen schweren Verlauf, wie der Experte erläutert.

Dennoch gelte nicht der Satz "Nie wieder Sri Lanka, wenn man schon einmal Dengue hatte": "Es ist nicht fahrlässig, als bereits einmal Erkrankter in ein Risikogebiet zu reisen", betont Schmidt-Chanasit.

Weltweit erkranken laut der Weltgesundheitsorganisation WHO jedes Jahr fast 400 Millionen Menschen an Denguefieber. Betroffene haben oft heftige Kopf-, Augen- und Gliederschmerzen und müssen sich übergeben. In schweren Fällen kommt es zu inneren Blutungen und Gefäßschäden. Verbreitet ist Dengue auch in beliebten Reiseregionen wie der Karibik, Mittelamerika und Südostasien samt Thailand.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flug-Reise: Warum es sicherer ist, mit Handgepäck zu reisen
Handgepäck wird in der Regel von Passagieren mit ins Flugzeug genommen, Koffer dagegen müssen aufgegeben werden. Nicht selten werden diese von Airlines verloren.
Flug-Reise: Warum es sicherer ist, mit Handgepäck zu reisen
Neue Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean und MSC
Die Reedereien bauen fleißig an Kreuzfahrtschiffen mit neuer Ausstattung: Auf der "Spectrum of the Seas" soll man zukünftig virtuelle Welten erkunden können. Die "MSC …
Neue Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean und MSC
Ausnahmezustand auf Jamaika verlängert
Eine hohe Kriminalitätsrate macht der Karibikinsel Jamaika zu schaffen. In vielen Gegenden herrscht weiterhin Ausnahmezustand. Besonders Individualreisende sollten daher …
Ausnahmezustand auf Jamaika verlängert
"Verkaufen Sie Ihr Blut": So skurril gibt ein Reiseführer Tipps für den Urlaub
Durch Asien mit wenig Geld - kein Problem: Denn ein alter Reiseführer hält Tipps parat, wie man sich etwas dazuverdient - und diese sind mehr als merkwürdig.
"Verkaufen Sie Ihr Blut": So skurril gibt ein Reiseführer Tipps für den Urlaub

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.