1. Startseite
  2. Reise

Deutsche Bahn reagiert auf Coronavirus: Das sind die Kulanzregelungen für Fahrgäste

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Leere Sitze im ICE 602 von München nach Hamburg am Montagmorgen.
Leere Sitze im ICE 602 von München nach Hamburg am Montagmorgen. © picture alliance/Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Auch die Deutsche Bahn reagiert auf die Coronavirus-Entwicklungen. Mit Kulanzregelungen sollen Passagieren Umbuchungen und Stornierungen erleichtert werden.

Deutsche Bahn reagiert mit Kulanzregelungen auf Coronavirus

"Die Bahn ist Teil der Lebensadern dieses Landes. Jeden Tag bringen wir Millionen von Menschen und Gütern sicher und umweltfreundlich an ihr Ziel. Deshalb wollen und werden wir unseren Beitrag zum Funktionieren unserer Gesellschaft leisten und den Bahnbetrieb so lange und so gut wie möglich aufrechterhalten", so DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Richard Lutz.

Die Deutsche Bahn, so heißt es vonseiten des Unternehmens, sei für eine weitere Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland gewappnet und stehe im ständigen Austausch mit den Gesundheitsbehörden von Bund und Ländern.

Lesen Sie hier: Covid-19: Endlich Heilmittel gegen das Coronavirus gefunden? Ärzte melden Erfolge.

Zusätzlich zu den bestehenden Regelungen hinsichtlich der Erstattungen hat die Deutsche Bahn weitere Regelungen getroffen. Das Unternehmen gewährt für alle bis einschließlich 13. März 2020 gekauften Tickets für Reisen im Zeitraum 13. März bis 30. April 2020 folgende Kulanzregelungen:

Auch interessant: Schutz vor Coronavirus: Sollten Flug-Passagiere eine Mundschutzmaske tragen?

sca

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare