Eine neue Anzeige beim Buchen des ICE-Tickets soll Reisende informieren, wie voll der Zug voraussichtlich ist. Foto: Jan Woitas
+
Eine neue Anzeige beim Buchen des ICE-Tickets soll Reisende informieren, wie voll der Zug voraussichtlich ist. Foto: Jan Woitas

Neuer Service

Deutsche Bahn zeigt jetzt Auslastung der Fernzüge an

Wie voll wird es im ICE? Und sollte ich besser einen Sitzplatz reservieren? - Diese Fragen stellen sich viele Bahnreisende beim Ticketkauf. Eine neue Anzeige auf der Webseite der Deutschen Bahn soll Antworten bieten.

Berlin (dpa/tmn) - Die Deutsche Bahn zeigt ab sofort online an, wie voll ein ICE oder IC voraussichtlich ist. Eine digitale Anzeige in Ampel-Format informiert Kunden über die Auslastung jedes Fernzugs in den jeweils kommenden 28 Tagen, wie die Bahn mitteilt. Vier Kategorien gibt es - von "geringe Auslastung" bis "ausgebucht".

Der neue Service wird derzeit auf bahn.de getestet. Ab 9. April soll er auch in der DB-App verfügbar sein. Reisende sollen damit leichter entscheiden können, ob sie auf einen weniger vollen Zug ausweichen oder einen Sitzplatz reservieren. Die Infos zur Auslastung beziehen sich immer auf den gesamten Zug, also erste und zweite Klasse.

Um die Auslastung abzuschätzen, berücksichtigt der neue Service das Reiseaufkommen auf der gewählten Verbindung in der Vergangenheit und die bereits registrierten Buchungen.

Infos der Bahn zur neuen Auslastungs-Information

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urlaub in Holland: Corona-Hotspots und Maskenpflicht - was jetzt wichtig ist
Trotz des Coronavirus zieht es aktuell viele Reisende in die Niederlande. Doch auch das Nachbarland hat Maßnahmen wie die Mundschutzpflicht getroffen.
Urlaub in Holland: Corona-Hotspots und Maskenpflicht - was jetzt wichtig ist
Urlaub in Kroatien: Rekordhoch an Infektionen - erstes Land gibt Reisewarnung heraus
Ist der Urlaub 2020 in Kroatien trotz Coronavirus sicher? Die Zahl der Neuinfektionen ist derzeit auf einem Rekordhoch. Touristen aus Deutschland müssen diese Regeln …
Urlaub in Kroatien: Rekordhoch an Infektionen - erstes Land gibt Reisewarnung heraus
Nicht Sylt, nicht Tegernsee: Dieser deutsche Urlaubsort ist begehrter denn je
Aufgrund der Corona-Pandemie bleiben viele Deutsche im Urlaub innerhalb der Landesgrenzen. Ein Reiseort hat besonders an Interesse gewonnen - und sogar Sylt überholt.
Nicht Sylt, nicht Tegernsee: Dieser deutsche Urlaubsort ist begehrter denn je
Was die Spanien-Reisewarnung für Urlauber bedeutet
Aus der Traum vom Mallorca-Urlaub? Die erneute Reisewarnung für fast ganz Spanien inklusive der Balearen bringt viele Urlaubspläne durcheinander. Die Szenarien im …
Was die Spanien-Reisewarnung für Urlauber bedeutet

Kommentare