Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz

Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz
+
Elektronenmikroskopische Aufnahme von Hantaviren (Puumalaviren).

Yosemite-Nationalpark

200 Deutsche müssen zum Hantavirus-Test

Drei US-Amerikaner sind nach dem Besuch des Yosemite-Nationalpark an dem Hantavirus gestorben. Jetzt sollen über 200 deutschen Touristen auf eine Infektion untersucht werden.

Wie eine Sprecherin des Robert-Koch-Instituts (RKI) am Montag in Berlin mitteilte, waren sie in dem Nationalpark auf einem Campingplatz gewesen, seit das Virus dort im Juli das erste Mal aufgetaucht war.

„Natürlich können auch Deutsche betroffen sein“, sagte die Institutssprecherin. Die Touristen werden nun von den zuständigen Gesundheitsämtern untersucht. Bisher sei jedoch keine Infektion bekannt geworden. Die Ansteckungsgefahr sei zwar sehr gering, doch sie könne potenziell lebensbedrohlich sein, sagte die Sprecherin. Drei US-Amerikaner sind seit Ende August an dem Erreger gestorben.

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Die Wasserfälle im Yosemite National Park, Kalifornien, USA.

Die amerikanische Behörde zur Bekämpfung von Krankheiten (CDC - Centers for Disease Control and Prevention) erweiterte eine Warnung auf das gesamte Parkgebiet, nachdem ein erster Infektionsfall außerhalb des Campingplatzes bekannt geworden war. Wie viele Deutsche seit dem ersten Todesfall Ende August insgesamt im Nationalpark unterwegs waren, ist laut RKI unklar.

Symptome und Beschwerden treten in der Regel zwischen einer Woche und sieben Wochen nach der Infektion mit dem Erreger auf. Frühe Symptome sind fast immer Müdigkeit, Fieber und Muskelschmerzen. Vier bis zehn Tage nach der ersten Phase der Krankheit können nach RKI-Angaben unter anderem Husten und Kurzatmigkeit auftreten.

Der Virustyp aus dem Yosemiteist wesentlich lebensbedrohlicher als die Hantaviren, die in Deutschland vorkommen. Das Hantavirus wird über den Kot von Nagetieren, vor allem von Mäusen, verbreitet. Der Mensch nimmt den Erreger über die Atemluft auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das passiert, wenn Sie Ihr Smartphone nicht in Flugmodus stellen
Smartphones stören mit ihrem Mobilfunknetz Geräte im Flugzeug, so denken viele. Und tatsächlich: Sie beeinträchtigen den Bordfunk - aber auf welche Weise?
Das passiert, wenn Sie Ihr Smartphone nicht in Flugmodus stellen
Zwei italienische Flughäfen im Herbst geschlossen
Wegen Bauarbeiten sind der Flughafen Venedig-Treviso und der sizilianische Flughafen Travani im Herbst geschlossen. Flugzeuge werden umgeleitet und ein Shuttle-Verkehr …
Zwei italienische Flughäfen im Herbst geschlossen
Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt
Am 22. Mai 2016 startete sie ihre Jungfernfahrt vom französischen Saint-Nazaire aus: Die "Harmony of the Seas" ist das weltweit größte Kreuzfahrtschiff.
Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Karibik-Urlauber haben es nicht leicht: Das Wetter durchkreuzt ihre Reisepläne. Nach "Irma" wütet nun "Maria". Reiseveranstalter kommen Betroffenen entgegen.
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren

Kommentare