Waffen, Drogen, wilde Tiere

Diese Gegenstände wurden bei der Sicherheitskontrolle gefunden

  • schließen

Trotz der strikten Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen werden die abstrusesten Gegenstände bei Reisenden gefunden. Die Behörden veröffentlichen Fotos dieser Funde via Instagram. Hier die besten Fundstücke.

Die Sicherheitsbestimmungen in den USA sind noch ein Stück strikter, als das in Europa der Fall ist. Die Schuhe ausziehen zu müssen erscheint etwa im Vergleich zu einem Nackt-Scanner geradezu harmlos. Will man in den USA mit dem Flugzeug reisen erwarten einen deshalb oft lange Schlangen.

Für diese ist meistens die TSA (Transportation Security Administration, zu deutsch: Transportsicherheitsbehörde) verantwortlich. Die Bundesbehörde wurde als Reaktion auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 gegründet und sorgt seitdem für die Wahrung der Öffentlichen Sicherheit auf Häfen, Bahnen, Highways und eben Flughäfen.

Im Multimedia-Zeitalter hat sich nun auch die TSA einen eigenen Instagram-Account zugelegt und veröffentlicht hier fleissig Bilder von Gegenständen, die sie bei Reisenden gefunden hat.

Was nicht erlaubt ist wird uns spätestens am Flughafen auf großen Tafeln mitgeteilt. Dennoch scheinen viele Reisende nicht ganz genau auf diese Schilder zu achten. Laut einer Studie der Reise-Suchmaschine jetcost.de führen etwa knapp 48 Prozent der deutschen Flugreisenden verbotene Gegenstände mit sich: Darunter meist Feuerzeuge, zu große Flüssigkeitsbehälter oder Pinzetten. Die lockereren Waffengesetze in den USA lassen aber schon vermuten, dass in Amerika durchaus gefährlichere Gegenstände im Gepäck zu finden sind.

Hier die interessantesten Reisetaschen-Inhalte, die von der TSA konfisziert wurden:

Dieses Wurfmesser-Set wurde in Dallas im Handgepäck eines Reisenden gefunden.

Ein von TSA (@tsa) gepostetes Foto am

 

Und auch diese sogenannten "Batarangs" wollte ein Reisender im Handgepäck mit sich führen. Die TSA weist bei beiden Messerfotos überaus freundlich darauf hin, dass Messer ohne Probleme im aufgegebenem Gepäck transportiert werden können, im Handgepäck aber verboten sind.

Ein von TSA (@tsa) gepostetes Foto am

 

In Los Angeles wurde eine Chinesin mit zwei Vögeln aufgehalten. Sie hatte die Tiere in Socken verpackt und mit Klebeband an Bein und Bauch befestigt.

Ein von TSA (@tsa) gepostetes Foto am

 

Dieser Reisende packte zu seinen beiden Taschenmessern gleich noch ein Päckchen Marijuana. Obwohl die TSA eigentlich nicht nach Drogen sucht, war es schwer zu übersehen.

Ein von TSA (@tsa) gepostetes Foto am

 

Dieser Fund wäre in Deutschland ein riesen Skandal gewesen. Aber auch in den USA durfte ein Reisender seine Panzerfaust weder im Hand- noch im eingecheckten Gepäck im Flugzeug transportieren.

 

RS

Rubriklistenbild: © Instagram / tsa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In Kapstadt wird das Wasser knapp: Das können Sie als Urlauber tun
Dürre in Kapstadt: Deshalb ist der Wasserverbrauch in der südafrikanischen Metropole drastisch begrenzt worden. Urlauber müssen sich weniger einschränken. Das kommt auf …
In Kapstadt wird das Wasser knapp: Das können Sie als Urlauber tun
Tropical Islands wird erweitert
Seit mehr als zwölf Jahren besteht im Südosten Brandenburgs eine Südsee-Badelandschaft im Kleinformat. Das Freizeitareal Tropical Islands hat neue Pläne.
Tropical Islands wird erweitert
Reisetipps: Von Biikebrennen bis Kohlekunst
Das neue Jahr bietet viele Ausflugsmöglichkeiten: Entlang der Nordseestrände finden traditionelle Feuer statt. Das Ruhrgebiet widmet sich in einer städteübergreifenden …
Reisetipps: Von Biikebrennen bis Kohlekunst
Ihr Horoskop für einen gesunden Start ins neue Jahr
Wohltuendes Detox in den Bergen oder Massagen in königlichen Schlosshotels bieten die Gelegenheit nach der weihnachtlichen Schlemmerzeit fit ins Jahr 2018 zu starten.
Ihr Horoskop für einen gesunden Start ins neue Jahr

Kommentare