Sehenswürdigkeiten Flops Reise
1 von 12
Sommer ist Ferienzeit - Menschen sind unterwegs, um sich die Länder, Städte und ihre Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Doch viele Touristenziele sind die Mega-Flops, meint Autor Dietmar Bittrich in seinem Buch "1000 Orte, die man knicken kann". Sehenswürdigkeiten, die Sie sich sparen können:
Sehenswürdigkeiten Flops Reise
2 von 12
Griechenland - Athen: Viele Touristen zieht es hierher, natürlich nicht, um die säurezerfressenen Säulen und Friese zu betrachten, sondern um einmal, nur ein einziges Mal, blauen Himmel zu sehen und Atem zu schöpfen. Die Stadt ist von hier oben nicht zu sehen (Dunst), aber man hört sie.
Sehenswürdigkeiten Flops Reise
3 von 12
Italien - Venedig: Wer sich scheiden lassen will, sollt nach Venedig fahren. Laut italienischen Soziologen zerstreiten sich Paare nirgens so gründlich und mit so düsteren Folgen wie hier: "Das liegt an den romantischen Erwartungen".
Sehenswürdigkeiten Flops Reise
4 von 12
Ägypten: Das wichtigste Wort Ägyptens: La Schokran - Nein, danke. Wer es mantramäßig vor sich hin murmelt, gewinnt Ruhe und Kraft.
Sehenswürdigkeiten Flops Reise
5 von 12
Türkei- Kappadokien: Für die bröckeligen Reste mussten Touristen von Ankara oder Antalya den Staub Anatoliens durchqueren, gewöhnlich per Bus. Nach 500 Kilometern auf Rumpelpisten hat dann auch der Letzte kapiert, warum Kappadokiens Wohnhölen so früh wie möglich von allen guten Geistern verlassen wurde.
Sehenswürdigkeiten Flops Reise
6 von 12
England - London: Am Piccadilly Circus treffen Touristengruppen zusammen, die sich gegenseitig verstohlen fragen, warum sie hier sind. Keiner weiß es.
Sehenswürdigkeiten Flops Reise
7 von 12
Peru - Macchu Picchu: Niemand weiß genau, warum die Inkas dieses Städchen vor 500 Jahren verließen. Möglicherwiese wollte der angebetete Sonnengott partout nicht scheinen. Vielleicht kamen die Gebäude unpraktisch und die ewigen Treppen mühsam vor.
Sehenswürdigkeiten Flops Reise
8 von 12
Osterinseln: Niemand, der die Osterinseln besucht hat, gibt gern zu, dass es überflüssig war. Dafür war die Anreise einfach zu lang.

Urlaub: Diese Orte können Sie knicken

Sommer ist Ferienzeit - Menschen sind unterwegs, um sich die Länder, Städte und ihre Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Doch viele Touristenziele sind die Mega-Flops, meint Autor Dietmar Bittrich.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite
Wer auf die Malediven fliegt, übernachtet in abgeschotteten Resorts, schwelgt häufig im Luxus, genießt Cocktails am Strand. Kaum jemand besucht die Hauptstadt Malé. Hier …
In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite
Nachhaltig genießen in Ho-Chi-Minh-Stadt
Vietnam hat kulinarisch mehr zu bieten als Pho-Suppe und Garküchen. In Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon, gibt es längst auch vegetarische Bio-Restaurants. …
Nachhaltig genießen in Ho-Chi-Minh-Stadt
Urlaub im Paradies Neukaledonien
Ein Stück Frankreich im Pazifik und eine ziemliche Idylle dazu: In Neukaledonien kann es passieren, dass man einen kilometerlangen Sandstrand ganz für sich allein hat. …
Urlaub im Paradies Neukaledonien
Voodoo und Kolonialerbe in Togo
Urlaub in Togo? Das kleine Land in Westafrika war einst eine deutsche Kolonie und ist immer noch ein exotisches Reiseziel. Besucher können durch einfache Dörfer ziehen, …
Voodoo und Kolonialerbe in Togo