Das Bergdorf Banyalbufar  liegt in der malerischen und wildromantischen Bergkette Serra de Tramuntana. An vielen Stellen ist die Natur hier noch völlig unberührt, was den Charme der Gegend ausmacht. Neben Wanderungen bietet sich auch ein Besuch der Bucht Cala de Banyalbufar und des Strandes Port de Canonge an.
1 von 7
Das Bergdorf Banyalbufar liegt in der malerischen und wildromantischen Bergkette Serra de Tramuntana. An vielen Stellen ist die Natur hier noch völlig unberührt, was den Charme der Gegend ausmacht. Neben Wanderungen bietet sich auch ein Besuch der Bucht Cala de Banyalbufar und des Strandes Port de Canonge an.
Sóller ist wohl eine der schönsten, aber auch ruhigsten Städte auf Mallorca. Wer also etwas ab vom Schuss entspannen möchte, ist hier genau richtig. Drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, liegt der Hafen von Sóller, welcher mit hübschen Strandgeschäften und Booten sowie Yachten besticht.
2 von 7
Sóller ist wohl eine der schönsten, aber auch ruhigsten Städte auf Mallorca. Wer also etwas ab vom Schuss entspannen möchte, ist hier genau richtig. Drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, liegt der Hafen von Sóller, welcher mit hübschen Strandgeschäften und Booten sowie Yachten besticht.
Wer Mallorca besucht, kommt an der Hauptstadt Palma keinesfalls vorbei. Und sie hat einiges zu bieten - von zahlreichen verwinkelten Gassen und Treppen bis hin zu Stadtpalästen und der einzigartigen Kathedrale, gibt es viel zu sehen.
3 von 7
Wer Mallorca besucht, kommt an der Hauptstadt Palma keinesfalls vorbei. Und sie hat einiges zu bieten - von zahlreichen verwinkelten Gassen und Treppen bis hin zu Stadtpalästen und der einzigartigen Kathedrale, gibt es viel zu sehen.
Deià ist ein beschauliches Dorf an der Nordwestküste von Mallorca. Seine einzigartige Lage in der Schlucht am Fuße des Berges Teix - nicht weit von der Cala Deià, einer Bucht mit Kieselstrand - zieht schon seit Jahrzehnten Künstler, Schriftsteller und andere kreative Köpfe an.
4 von 7
Deià ist ein beschauliches Dorf an der Nordwestküste von Mallorca. Seine einzigartige Lage in der Schlucht am Fuße des Berges Teix - nicht weit von der Cala Deià, einer Bucht mit Kieselstrand - zieht schon seit Jahrzehnten Künstler, Schriftsteller und andere kreative Köpfe an.
Das Cap de Formentor ist der nördlichste Punkt von Mallorca und das östliche Ende der Halbinsel Formentor. Auf dem Aussichtspunkt Mirador del Mal Pas lässt sich ein toller Blick auf das Meer und die Klippenformationen erhaschen.
5 von 7
Das Cap de Formentor ist der nördlichste Punkt von Mallorca und das östliche Ende der Halbinsel Formentor. Auf dem Aussichtspunkt Mirador del Mal Pas lässt sich ein toller Blick auf das Meer und die Klippenformationen erhaschen.
An der Nordwestküste von Mallorca befindet sich wohl eine der ungewöhnlichsten Straßenrouten der Welt. Die Strecke führt ins kleine Dorf Sa Calobra, welches zur Gemeinde Escorca gehört und ist in scheinbar endlosen Schleifen in die atemberaubenden Steinformationen geschlagen. Sehr sehenswert!
6 von 7
An der Nordwestküste von Mallorca befindet sich wohl eine der ungewöhnlichsten Straßenrouten der Welt. Die Strecke führt ins kleine Dorf Sa Calobra, welches zur Gemeinde Escorca gehört und ist in scheinbar endlosen Schleifen in die atemberaubenden Steinformationen geschlagen. Sehr sehenswert!
Wer auf Mallorca ist, sollte unbedingt einmal die Coves del Drac - also die Drachenhöhlen - besuchen. Touristen können hier auf dem Lago Martel, dem größten unterirdischen See Europas, entlangschippern und die eindrucksvollen Stalaktiten und Stalagmiten bestaunen.
7 von 7
Wer auf Mallorca ist, sollte unbedingt einmal die Coves del Drac - also die Drachenhöhlen - besuchen. Touristen können hier auf dem Lago Martel, dem größten unterirdischen See Europas, entlangschippern und die eindrucksvollen Stalaktiten und Stalagmiten bestaunen.

Nicht nur Ballermann

Diese atemberaubenden Winkel Mallorcas sollten Sie unbedingt gesehen haben

  • schließen

Mallorca ist den Deutschen als Hochburg des Ballermanns bekannt. Doch abseits der Party-Meile hat die spanische Insel so viel mehr zu bieten - hier die Highlights.

Sommer, Sonne, Strand und Meer - das ist Mallorca in den Augen vieler Touristen. Nicht zu vergessen, der Ballermann, der jährliche tausende von Feierwütigen anlockt.

Wer allerdings keine Lust auf Party hat oder nach dem fünften Besuch einmal andere Ecken der Insel entdecken möchte, findet in der Fotostrecke oben eine tolle Auswahl an sehenswerten Orten.

fk

Sieben ausgezeichnete Hotels in Spanien, in denen sich Urlaub lohnt

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite
Wer auf die Malediven fliegt, übernachtet in abgeschotteten Resorts, schwelgt häufig im Luxus, genießt Cocktails am Strand. Kaum jemand besucht die Hauptstadt Malé. Hier …
In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite
Nachhaltig genießen in Ho-Chi-Minh-Stadt
Vietnam hat kulinarisch mehr zu bieten als Pho-Suppe und Garküchen. In Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon, gibt es längst auch vegetarische Bio-Restaurants. …
Nachhaltig genießen in Ho-Chi-Minh-Stadt
Urlaub im Paradies Neukaledonien
Ein Stück Frankreich im Pazifik und eine ziemliche Idylle dazu: In Neukaledonien kann es passieren, dass man einen kilometerlangen Sandstrand ganz für sich allein hat. …
Urlaub im Paradies Neukaledonien
Voodoo und Kolonialerbe in Togo
Urlaub in Togo? Das kleine Land in Westafrika war einst eine deutsche Kolonie und ist immer noch ein exotisches Reiseziel. Besucher können durch einfache Dörfer ziehen, …
Voodoo und Kolonialerbe in Togo